Logo - HFC HFC Hallescher FC
U19 | U17 | U16 | U14 | Nachwuchs | News | Allgemein

U19 bezwingt Zwickau

Die A-Junioren des Halleschen FC haben gezeigt, wie es geht. In der Regionalliga behielt die U19 gegen den FSV Zwickau deutlich mit 6:1 die Oberhand.

U19: Hallescher FC – FSV Zwickau 6:1

Der HFC ging frühzeitig durch die Tore von Justin Marcel Gröger (8.) und Tom Bierschenk (11.) mit 2:0 in Führung. Trotzdem setzten die Hausherren immer weiter nach und konnten so die Führung auf 3:0 zur Halbzeit durch ein weiteres Tor von Tom Bierschenk (33.) sogar noch ausbauen. In der zweiten Halbzeit folgten noch drei weitere Treffer von Tom Müller (48., 54.) sowie Noah Schöneck (81.) zum 6:1 Endstand. Der Ehrentreffer für Zwickau fiel in der 83. Spielminute. Besonders nach Standards war die U19 an dem Tag besonders stark. Der Erfolg geht auch in der Höhe in Ordnung.  Außerdem erwähnenswert ist der parierte Strafstoß von Niklas Gothe in der zweiten Halbzeit.

U17: Hallescher FC - Werder Bremen 0:1

Die U17 unterliegt in einem Kampfspiel zu Hause knapp mit 0:1 gegen den Spitzenreiter der B-Junioren-Bundesliga. Mit der besten ersten Halbzeit der Saison hätten die HFC-Jungs sogar mit 1:0 in Führung gehen können, so dass Werder in der zweiten Halbzeit noch mehr hätte investieren müssen. Durch eine Unaufmerksamkeit im Zentrum erzielte der SV Werder Bremen das Tor des Tages und konnte das bis zum Schluss spannende Spiel am Ende mit 1:0 gewinnen. Am Ende hätten sich Hallenser durch eine starke kämpferische Leistung sogar ein Unentschieden verdient.

U16: Hallescher FC – RB Leipzig 2:5

Zu Beginn kamen die Gäste sehr druckvoll aus der Kabine. Allerdings konnte sich RB Leipzig keine zwingenden Chancen erspielen. Nach und nach kippte die Partie zugunsten der Rot-Weißen. Die erste Chance wurde noch vergeben, allerdings konnten die Hallenser in der 35. Minute jubeln. Und so ging es mit der 1:0-Führung in die Pause. Leider wurde der Anstoß zur zweiten Halbzeit schlecht ausgespielt und nach einem Foul am Strafraum bekamen die Leipziger einen Freistoß. Dieser wurde direkt zum 1:1 genutzt. Nur 5 Minuten später drehte Leipzig die Begegnung in ein 1:2. Nach guter Flanke konnte der Stürmer aus 12 Metern einköpfen. Eine gelb-rote Karte dezimierte die HFC-Mannschaft dann auch noch. Die verbleibenden 30 Minuten mussten also zu Zehnt bestritten werden. Der Druck der Leipziger nahm zu und so konnte RB die Führung schnell auf 1:4 ausbauen. Ein kleines Fünkchen Hoffnung entstand, als der HFC nochmal auf 2:4 verkürzen konnte. Den Schlusspunkt setzten die Leipziger. So hieß es am Ende 2:5.

U14: Hallescher FC – SC Naumburg 7:0

Die U14-Junioren hatten den SC Naumburg zu Gast und konnten sich deutlich mit 7:0 durchsetzen. Die Jungs begannen die Partie mit einem wahrhaftigen Feuerwerk, so stand es nach 12 Minuten bereits 4:0 für Rot-Weiß. Mit dieser 4:0-Führung ging es in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff konnten die U14-Junioren noch drei Mal nachlegen, so dass am Ende ein verdienter 7:0-Heimsieg stand. Für den HFC konnten sich in die Torschützenliste eintragen: Anton Haensch (2x), Lasse Timpelan, Lucas Uwandu, Alexander Kastanov, Niclas Hüttig und Fousseni Diallo.