Logo - HFC HFC Hallescher FC
Profis | News | Allgemein

Training, Training und nochmals Training

Die Zeit rennt. Und verstreicht nicht ungenutzt. HFC-Coach Ismael Atalan schöpft viele Möglichkeiten aus, um die Mannschaft auf die bevorstehenden Aufgaben vorzubereiten. Mental und physisch.

Großen Wert legt Ismail Atalan auch auf Leistungsdiagnostik, um gesicherte Werte über den körperlichen Zustand der Spieler zu bekommen. Neben seinem Co-Trainer Joe Laumann sind deshalb zwei weitere Athletik-Spezialisten temporär hinzugezogen worden, auch ein Mentaltrainer bietet seine Hilfe an und wird rege genutzt.

Doch das sind alles nur Begleiterscheinungen, die im Profifußball durchaus üblich sind. Schwerpunkt ist und bleibt die Arbeit auf dem Platz. Training, Training und nochmals Training lautet deshalb die Devise. Taktisch und in Wettkampfform. Dazu wurde am Mittwoch auch kurzfristig ein Trainingsspiel gegen den Oberligisten 1. FC Merseburg ausgetragen. Marcel Hilßner, Antonios Papadopoulos und Pascal Sohm (2) erzielten die Treffer. Beim HFC kamen alle gesunden Spieler  zum Einsatz. Mit Blessuren pausierten Toni Lindenhahn, Niklas Landgraf und Jan Washausen. Sie hoffen auf schnelle Rückkehr ins Mannschaftstraining. Dagegen können die längerfristig verletzten Björn Jopek, Patrick Göbel, Tobias Schilk und Erik Henschel nicht helfen, die schwierige Phase mit einem Erfolgserlebnis zu beenden.