Logo - HFC HFC Hallescher FC
Profis | News | Allgemein

Grüppchenfrei und hochmotiviert

Anthony Syhre ist einfach nur froh. Wieder Fußball spielen zu können, Teil einer Mannschaft zu sein, seine Stärken ins Team einzubringen. Er freut sich mindestens so sehr wie Trainer Torsten Ziegner und der gesamte HFC-Tross auf den Neustart am Freitag in Rostock.

Chefcoach und Neuzugang saßen zwei Meter voneinander entfernt auf dem Podium der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim F.C. Hansa, die Körpersprache beinahe identisch. Mit breiter Brust, voller Überzeugung und dennoch der nötigen Lockerheit beantworteten Torsten Ziegner und Anthony Syhre die Fragen der ebenso vorfreudigen Journalisten.

„Wir fühlen uns gut vorbereitet, knapp drei Wochen reichen auch aus nach dem kurzen Urlaub über Weihnachten“, erklärte der Trainer des Halleschen FC. Wie der 18-köpfige Kader besetzt sein wird bei der Abreise gen Ostsee am Donnerstag, ließ Torsten Ziegner noch offen. Fest steht, dass der Konkurrenzkampf tobt und durch die Verpflichtung von Anthony Syhre nochmals intensiviert wurde. Der Neuzugang sprüht vor Tatendrang, das liegt nicht zuletzt am guten Klima innerhalb der Mannschaft. „Ich wurde wirklich super aufgenommen. Ein paar Jahre bin ich ja auch schon Profi und habe in verschiedenen Teams gespielt, in denen es zumeist mehrere Grüppchen gab. Beim HFC ist das nicht der Fall, sowas habe ich noch nicht erlebt. Es ist wirklich eine geschlossene Truppe, wo einer für den anderen Fehler ausbügelt“, resümiert Anthony Syhre nach knapp zwei Wochen beim HFC.

Der Defensivallrounder brennt und will spielen, dem Team helfen. Doch diesen Wunsch hat er nicht exklusiv. Auf die Vergabe der Plätze im Kader und dann in der Startelf fiebern alle gesunden Kicker des HFC-Kaders hin. Die Anspannung steigt vor dem Ostderby am Freitagabend in Rostock.