Logo - HFC HFC Hallescher FC
U19 | U17 | U16 | U15 | U14 | Nachwuchs | News | Allgemein

Erster Sieg für U16

Licht und Schatten prägten das Punktspielwochenende im Nachwuchs des Halleschen FC. Während die U19 erstmals unterlag, fuhr die U16 den ersten Saisonsieg ein.

U19: Carl Zeiss Jena – Hallescher FC 2:1

Das Ostderby fand zwischen zwei Mannschaften statt, die beide den Anspruch haben in der Regionalliga oben mitzuspielen. Insgesamt war es ein unruhiges, intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen und langen Bällen. Torchancen blieben auf beiden Seiten selten. Jena hatte mehr Ballbesitz ohne wirklich gefährlich zu sein, ist am Ende aber effektiver mit den wenigen Chancen umgegangen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Rot-Weiß erzielte Tom Bierschenk in der 34. Spielminute. Ein Unentschieden wäre drin gewesen für den HFC.

U17: RB Leipzig – Hallescher FC 2:0

Nach guten Anfangsminuten bei den Leipzigern wurde die Dominanz von RB von Minute zu Minute größer. Die Qualität der Leipziger zeigte sich dann zum ersten Mal in der 33. Spielminute mit der verdienten 1:0-Führung durch einen abgefälschten Schuss. In der zweiten Halbzeit war das Auftreten der HFC-Jungs viel besser mit mehr Aggressivität und Mut nach vorne. Das 0:2 fiel zum denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Zum Schluss hatten die Rot-Weißen im Bundesliga-Duell den Anschlusstreffer durch Felix Metzner auf dem Fuß, der frei vor dem Leipziger Keeper auftauchte.

U16: VfB Auerbach – Hallescher FC 0:1

Mit einem 1:0-Auswärtssieg kehrten die Rot-Weißen in die Saalestadt zurück und sicherten sich drei  ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die Gastgeber kamen druckvoll aus der Kabine und drängten auf die schnelle Führung, doch die HFC-Abwehr stand sicher. Nach 10 Minuten kippte die Partie zu Gunsten der Gäste. Noch vor der Halbzeit hätten die U16-Junioren dank einiger hochkarätiger Chancen bereits mit 2 oder 3 Toren führen müssen. Durch die mangelnde Chancenverwertung ging es schließlich mit 0:0 in die Halbzeit. Angetrieben von der guten Leistung in der ersten Halbzeit übernahmen die HFC-Kicker in Halbzeit zwei sofort das Zepter. Durch gute Kombinationen und viel Ballbesitz konnten mehrere Chancen erspielt werden. Das überfällige Führungstor fiel dann in der 76. Minute durch Julius Schock. Mit einem verdienten Sieg und drei Punkten im Gepäck kehrte die U16 zurück in die Saalestadt.

U 15: Hallescher FC - 1.FC Lok Stendal 3:1

Am Samstag trafen die U15-Junioren auf den 1. FC Lok Stendal und wussten bereits im Vorfeld, dass ein ganzes Stück Arbeit auf sie zukommen würde. Die Hausherren begannen stark, konnten das Spiel gleich an sich reißen und dominierten den Gegner. Leider stand es zur Halbzeit nur 1:0, da zahlreiche Torchancen ausgelassen wurden. Das Spiel gestaltete sich in der Folge aufgrund der Fahrlässigkeit wieder etwas offener und so stand es am Ende 3:1 für den HFC. In die Torschützenliste für Rot-Weiß konnten sich Takeshi Graf (1:0, 24.), Sebastian Kuhnt (2:0, 54.) und Enzo Zippließ (3:1, 60.) eintragen.

U14: Hallescher FC - JSG Klosterhäseler/Herreng 11:0

Die U14-Junioren konnten sich am Wochenende deutlich mit 11:0 gegen die JSG Klosterhäseler/Herreng. durchsetzen. Zur Halbzeit stand es bereits 5:0 und in der zweiten Halbzeit ließ die U14 noch weitere sechs Treffer folgen. In die Torschützenliste trugen sich ein: Jermain Dorn (2x), Fousseni Diallo (2x), Alex Kastanov (3x), Lucas Uwandu (3x) und Moritz Richter (1x).