U17 Männer
17.05.2018

GROSSARTIGE EINHEIT

Die U17 des Halleschen FC dreht frühen Rückstand und gewinnt das Landespokal-Viertelfinale gegen Magdeburg.
 
Am Mittwochabend stand für die U17 des Halleschen FC das wohl wichtigste Spiel der Saison auf dem Plan. Im Landespokal-Viertelfinale trafen die Kaiser/ Kluge-Schützlinge auf den B-Junioren-Bundesligisten 1. FC Magdeburg.

Vor einer tollen Kulisse von 200 Zuschauern begannen die Rot-Weißen sehr nervös und leisteten sich einige technische Fehler im Aufbauspiel. Diese Unkonzentriertheiten bestraften die Magdeburger bereits in der sechsten Spielminute mit dem 0:1.

Aber angetrieben durch ihr Trainer- und Betreuerteam kämpfte sich die Mannschaft immer mehr in die Partie. Nach gut 20 Minuten hatte man das Spiel komplett an sich gezogen und zeigte nun tollen Angriffsfußball. Unermüdlich kämpfte man um den Ausgleich, vergab aber aussichtsreiche Chancen. Mit dem 0:1 Rückstand ging es erstmal in die Pause. Mit viel Kampfgeist und Siegeswillen ging es in die zweite Halbzeit.

Und auch danach spielte nur der HFC. Einige taktische Umstellungen brachten dann in der 60. Minute den verdienten Ausgleich. Ein super vorgetragener Angriff konnte von Tobias Berndt zum vielumjubelten Ausgleich verwertet werden. Aber die U17 ließ nicht locker, wollte man doch die Sensation gegen den höherklassig spielenden 1.FC Magdeburg schaffen. Zum Ende des Spiels machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar. Ein Ballverlust im Aufbauspiel hätte das Spiel fast auf den Kopf gestellt. Keeper Franz Lohse war jedoch zur Stelle und entschärfte den einzigen gefährlichen Vorstoß der Gäste. Kurz vor Ende des Spiels war es der unermüdlich kämpfende Marcio Pälchen, welcher den Gästetorwart mit einem Hammer prüfte. Aber auch dieser konnte im letzten Moment entschärft werden.

So ging es nach spannenden 80 Minuten in die Verlängerung. Hier wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert. Und auch jetzt waren die Rot-Weißen die deutlich aktivere Mannschaft mit den besseren Torchancen. In der letzten Minute der Nachspielzeit gab es einen letzten Freistoß. Scharf getreten von Tom Weiß fand dieser den Weg ins Tor. Die Sensation war geschafft. Der Regionalligist des  Halleschen FC gewinnt das Pokalviertelfinale gegen den Bundesligisten aus Magdeburg und machte damit seinem Kapitän Vincent Meyer das wohl schönste Geburtstagsgeschenk.

Ein absolut verdienter Sieg der U17, die sich als großartige Einheit präsentierte und nach einer nervösen Anfangsphase absolut verdient gewann. Jeder einzelne Akteur hat zu diesem Erfolg beigetragen und alles für das Team gegeben.
 
HFC: Lohse - Salomon, Arndt, Weiß, Knothe (55. Schöneck), Löser, Müller, Meyer (76. Witt), Orlick (67. Schuster), Berndt, Pälchen

Von: NW

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Letztes Spiel

So., 10.06.18, 14:00 Uhr

U17 Regionalliga Nordost 2017/18, 26. Spieltag

U17 - Dy. Dresden II
3 : 0

Ein Club mit Tradition

Ein Club mit Tradition