Profimannschaft
14.03.2019

FEHLER ALS TEIL DER ENTWICKLUNG

Der Fußball treibt manchmal merkwürdige Blüten. Ausgerechnet die Abwehr als Prunktstück der vergangenen Wochen wackelte beim 2:3 gegen Cottbus. Die bitter bestraften Fehler sind beim Halleschen FC Teil der Entwicklung.

Zwei Führungen reichten dem Team in Rot-Weiß am Mittwochabend nicht aus, um Zählbares zu holen. Weil in letzter Sekunde ein Eckball den Weg ins HFC-Tor fand. Von einem Energie-Spieler, der noch nie zuvor ein Tor erzielt hatte. Es musste also viel zusammen kommen, um diesen Abend so ärgerlich zu gestalten für die Saalestädter.

In den letzten acht Spielen blieb der Hallesche FC sieben Mal ohne Gegentor, ließ sich nur in Osnabrück beim Spitzenreiter zweimal überwinden. Das macht 0,25 Gegentreffer im Schnitt. Und nun gegen Cottbus klingelte es gleich dreimal im Kasten. In einem extrem offenen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten verpasste es der Tabellendritte, nach dem Ausgleich kurz nach dem Seitenwechsel erneut in Führung zu gehen. Moritz Heyer, Baxter Bahn und Mathias Fetsch hatten beste Möglichkeiten dazu. Stattdessen wurde es am Ende nicht mal ein Remis, weil Energie ein Glückstreffer nach Eckball gelang. Die Hintermannschaft des Halleschen FC war an diesem Tag nicht konsequent und aufmerksam genug, um die Gegentore zu verhindern. Das Team wird daraus lernen, Fehler analysieren und abstellen. Bei aller Enttäuschung war die Leistung durchaus ordentlich, sie reichte an diesem speziellen Abend nur eben nicht zum durchaus möglichen Heimsieg.

Von: LT

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Sa., 25.05.19, 16:15 Uhr

FSA-Pokal 2018/19, Finale

(Friedensstadion)

Germania Halberstadt - HFC
Tickets

Letztes Spiel

Sa., 18.05.19, 13:30 Uhr

3. Liga 2018/19, 38. Spieltag

(Wildpark Karlsruhe)

Karlsruhe - HFC
2 : 3

Tabelle 3. Liga

Pos Mannschaft Spiele Tore Pkt
1. VfL Osnabrück 38 56:31 76
2. Karlsruher SC 38 64:38 71
3. SV W. Wiesbaden 38 71:47 70
4. Hallescher FC 38 47:34 66
5. FC Würzburger Kickers 38 56:45 57
6. FC Hansa Rostock 38 47:46 55
7. FSV Zwickau 38 49:47 52
8. Preußen Münster 38 48:50 52
9. 1. FC Kaiserslautern 38 49:51 51
10. SpVgg Unterhaching 38 53:46 48
11. KFC Uerdingen 05 e.V. 38 47:62 48
12. SV Meppen 1912 38 48:52 47
13. TSV 1860 München 38 48:52 47
14. FC Carl Zeiss Jena e.V. 38 48:57 46
15. SG So. Großaspach 38 38:39 45
16. FC Energie Cottbus 38 51:58 45
17. Eintracht Braunschweig 38 47:54 45
18. Sportfreunde Lotte 38 31:46 40
19. S.C. Fortuna Köln 38 38:64 39
20. VfR Aalen 38 45:62 31

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!