Profimannschaft
10.03.2019

TORE ZUM 1:0 ALS SPEZIALITÄT

Marvin Ajani hat es schon wieder getan. Zum 1:0 getroffen. Das scheint seine Spezialität zu sein. Das  dritte Saisontor am Sonntag in Aalen war erneut der erste Treffer der Partie, wie zuvor schon zweimal im Verlauf der Spielzeit 2018/19. Auch in den Vorjahren konnte er das am besten.

Im Interview vor dem Auswärtsspiel beim VfR konfrontierte Magenta-Moderatorin Nele Schenker Marvin Ajani mit dem frühen Tor zum 1:0 im Hinspiel gegen Aalen, was gleichzeitig den Endstand bedeutete. Er habe nichts dagegen, wenn das wieder so geschieht, antwortete der dynamische Offensivkicker des Halleschen FC mit gewohnt verschmitztem Grinsen. Diesmal dauerte es zwar bis kurz vor der Pause. Aber wieder war es der HFC-Kicker mit der Nummer 22, der das erlösende und letztlich entscheidende Tor erzielte. Treffer zum 1:0 kann er eben besonders gut.

Denn neben dem „goldenen Tor“ gegen Aalen aus der Hinrunde trug sich Marvin Ajani auch beim 2:1-Sieg in Münster in die Torschützenliste ein. Richtig, zum 1:0. Sowohl in der Saison 2017/18 als auch 2016/17 traf „AJ“ zu Hause gegen den VfL Osnabrück. Beide Spiele gewann der Hallesche FC mit 1:0. Das erste Tor des Spiels erzielte er zudem beim 3:2 gegen Aalen 2017/18 (Endstand 3:2) und gegen den FSV Zwickau 2016/17 (Endstand 3:2). Gegen Duisburg beim 1:1 sorgte er ebenso für den einzigen HFC-Treffer wie beim 1:4 gegen Aalen, beides 2016/17.

Sie sind also ziemlich viel Wert, die Tore des Flügelstürmers Marvin Ajani. 2016/17 in seinem ersten Jahr an der Saale waren es fünf, im Vorjahr vier und nun steht er aktuell in 2018/19 bei drei. Die Saison ist noch nicht zu Ende. Es darf gern mehr sein. Gegen ein 1:0 der Frohnatur hat auch niemand im rot-weißen Lager etwas einzuwenden.

Von: LT

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Sa., 25.05.19, 16:15 Uhr

FSA-Pokal 2018/19, Finale

(Friedensstadion)

Germania Halberstadt - HFC
Tickets

Letztes Spiel

Sa., 18.05.19, 13:30 Uhr

3. Liga 2018/19, 38. Spieltag

(Wildpark Karlsruhe)

Karlsruhe - HFC
2 : 3

Tabelle 3. Liga

Pos Mannschaft Spiele Tore Pkt
1. VfL Osnabrück 38 56:31 76
2. Karlsruher SC 38 64:38 71
3. SV W. Wiesbaden 38 71:47 70
4. Hallescher FC 38 47:34 66
5. FC Würzburger Kickers 38 56:45 57
6. FC Hansa Rostock 38 47:46 55
7. FSV Zwickau 38 49:47 52
8. Preußen Münster 38 48:50 52
9. 1. FC Kaiserslautern 38 49:51 51
10. SpVgg Unterhaching 38 53:46 48
11. KFC Uerdingen 05 e.V. 38 47:62 48
12. SV Meppen 1912 38 48:52 47
13. TSV 1860 München 38 48:52 47
14. FC Carl Zeiss Jena e.V. 38 48:57 46
15. SG So. Großaspach 38 38:39 45
16. FC Energie Cottbus 38 51:58 45
17. Eintracht Braunschweig 38 47:54 45
18. Sportfreunde Lotte 38 31:46 40
19. S.C. Fortuna Köln 38 38:64 39
20. VfR Aalen 38 45:62 31

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!