Profimannschaft
08.02.2019

PLÄDOYER DES RESPEKTS

Jena ist bereits Geschichte. Der Fokus liegt auf Lautern. Dennoch sah sich HFC-Trainer Torsten Ziegner dazu aufgerufen, ein Plädoyer für den jüngsten Gegner zu halten. Eine Geste des Respekts. Und der Fairness.

Carl Zeiss war gestern, die Roten Teufel sind morgen. Ein Quervergleich hinkt. Die Frage kam dennoch im Rahmen der obligatorischen Pressekonferenz vor dem 23. Spieltag. Ob es denn einfacher sei für die Mannschaft des Halleschen FC nun auf einen Gegner zu treffen, der sich am Spiel beteiligt und nicht nur darauf aus ist nicht zu verlieren - wie am vergangenen Wochenende. „Das sehe ich nicht so und finde es auch despektierlich Jena gegenüber. Carl Zeiss hat eine eigene Strategie entwickelt erfolgreich zu sein. Die Mannschaft verteidigt stabil und ist bei Ballgewinn immer gefährlich. Es ist absolut legitim, tief zu stehen und dem Kontrahenten so möglichst wenig Räume anzubieten“, erklärte Torsten Ziegner und brach damit eine Lanze für den „Heimatverein“.

Der HFC-Trainer könnte es sich einfach machen und ins Feld führen, dass die Gegner den Rot-Weißen neuerdings weitgehend das Feld überlassen und lediglich auf Fehler der Saalestädter warten. Naturgemäß ist es dann schwer, im letzten Drittel des Spielfelds den nötigen Platz zum Herausspielen von Torchancen zu haben. Aber diese Ausrede lässt der Coach des Halleschen FC eben nicht gelten.

Ohnehin beschwert sich Torsten Ziegner keineswegs, dass die Luft zunehmend dünner wird für sein Team. „Es gibt inzwischen viele Mannschaften, die uns jagen. Platz drei ist für die meisten Vereine mit Ambitionen das erste Ziel in Richtung möglichem Aufstieg, auch weil Karlsruhe und Osnabrück schon ein Stückchen weg sind. Wir wussten in der Winterpause, dass wir uns mit unserer Art Respekt verschafft haben und sich viele nicht auf einen offenen Schlagabtausch mit uns einlassen wollen. Jetzt gilt es für uns, Lösungen zu finden gegen kompakt stehende Teams“, so Torsten Ziegner. Am Sonnabend in Lautern wartet aber wohl zunächst ein Duell auf Augenhöhe in Sachen Initiative.

Von: LT

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Fr., 26.04.19, 19:00 Uhr

3. Liga 2018/19, 35. Spieltag

(Mechatronik Arena)

Großaspach - HFC
Tickets

Letztes Spiel

Sa., 20.04.19, 14:00 Uhr

3. Liga 2018/19, 34. Spieltag

(ERDGAS Sportpark)

HFC - TSV 1860 München
3 : 0

Tabelle 3. Liga

Pos Mannschaft Spiele Tore Pkt
1. VfL Osnabrück 34 52:23 73
2. Karlsruher SC 34 54:33 62
3. Hallescher FC 34 41:29 59
4. SV W. Wiesbaden 34 64:45 58
5. FC Hansa Rostock 34 43:43 49
6. Preußen Münster 34 42:40 48
7. FSV Zwickau 34 40:38 46
8. FC Würzburger Kickers 34 46:41 45
9. 1. FC Kaiserslautern 34 41:45 45
10. TSV 1860 München 34 43:39 44
11. KFC Uerdingen 05 e.V. 34 39:54 44
12. SV Meppen 1912 34 43:46 43
13. SpVgg Unterhaching 34 46:40 42
14. Eintracht Braunschweig 34 40:48 40
15. Sportfreunde Lotte 34 30:40 39
16. SG So. Großaspach 34 29:34 38
17. FC Energie Cottbus 34 45:53 38
18. S.C. Fortuna Köln 34 35:56 38
19. FC Carl Zeiss Jena e.V. 34 39:53 37
20. VfR Aalen 34 40:52 30

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!