Profimannschaft
05.10.2018

KERNIGES SPIEL, WUCHTIGER GEGNER

Der Neustart des Halleschen FC in Liga 3 nach zwei Spieltagen Zwangspause hat es in sich. „Wir brauchen einen richtig guten Tag, um aus Wiesbaden etwas mitzunehmen“, sagt HFC-Trainer Torsten Ziegner. Und freut sich, dass es endlich weiter geht.

Die Anspannung ist spürbar im Team. „Das Engagement ist groß, alle fiebern dem nächsten Wettkampf entgegen“, beobachtet der Coach im Training seiner Mannschaft. Für das Auswärtsspiel am Sonntag hat der Trainerstab die Qual der Wahl, bis auf den gesperrten Braydon Manu sind alle Spieler an Deck und einsatzfähig.

Vor allem im Zentrum gibt es aktuell ein Überangebot an Spielern, die sich den Einsatz von Beginn an verdient haben. Sofern Sebastian Mai im Abwehrzentrum verbleibt, könnten davor im defensiven Mittelfeld Jan Washausen, Moritz Heyer und Björn Jopek auflaufen. „Wir stellen uns auf ein kerniges Spiel und einen wuchtigen Gegner ein“, schaut Torsten Ziegner voraus und verweist damit auf notwendige Stabilität und Zweikampfhärte.

Die unfreiwillige Pause hat der HFC gut überbrückt. „Es ging darum, die fehlende Wettkampfbelastung so gut wie möglich mit Training und Intensität zu simulieren“, blickt der Cheftrainer auf die zurückliegenden Tage zurück. Es gilt, so schnell wie möglich wieder in den Rhythmus zu kommen, Automatismen abzurufen, Aufgaben zu erfüllen. Dann geht auch beim stark besetzten Gegner SV Wehen Wiesbaden etwas. Aber eben nur, wenn die Mannschaft des Halleschen FC einen guten Tag erwischt.

Von: LT

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Sa., 23.02.19, 14:00 Uhr

3. Liga 2018/19, 25. Spieltag

(Bremer Brücke)

Osnabrück - HFC
Tickets

Letztes Spiel

Sa., 16.02.19, 14:00 Uhr

3. Liga 2018/19, 24. Spieltag

(ERDGAS Sportpark)

HFC - Lotte
0 : 0

Tabelle 3. Liga

Pos Mannschaft Spiele Tore Pkt
1. VfL Osnabrück 24 33:18 48
2. Karlsruher SC 24 39:24 44
3. SV W. Wiesbaden 24 47:33 42
4. Hallescher FC 24 26:19 42
5. KFC Uerdingen 05 e.V. 24 31:33 38
6. SpVgg Unterhaching 22 43:24 35
7. Preußen Münster 24 30:30 34
8. FC Würzburger Kickers 24 35:29 33
9. FC Hansa Rostock 24 31:34 33
10. 1. FC Kaiserslautern 24 26:32 32
11. TSV 1860 München 24 35:28 31
12. SV Meppen 1912 24 34:34 31
13. Sportfreunde Lotte 24 23:26 31
14. FSV Zwickau 24 28:26 29
15. SG So. Großaspach 24 21:25 27
16. S.C. Fortuna Köln 24 23:42 26
17. FC Carl Zeiss Jena e.V. 24 28:40 24
18. FC Energie Cottbus 23 28:39 23
19. Eintracht Braunschweig 24 29:43 23
20. VfR Aalen 23 27:38 17

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!