Profimannschaft
05.08.2018

LOB VOM GEGNER

Anders als das Ergebnis war das Stimmungsbild bei den Beobachtern des ersten HFC-Heimspiels am Sonnabend nach Abpfiff eher unentschieden. Denn in den Frust über die 1:2-Niederlage mischte sich die Erkenntnis, dass vor allem die erste Halbzeit absolut erfreulich war und richtig Mut macht.

Es gab nicht wenige, die die ersten 45 Minuten als die beste HFC-Leistung der jüngeren Vergangenheit einschätzten. Die Mannschaft war beweglich, konzentriert, zielstrebig, bissig und variabel in den Aktionen. Mal ging es über links, mal über rechts, dann wieder zentral in die Tiefe. „Wir müssen uns fast entschuldigen, dass wir hier gewonnen haben. In der ersten Halbzeit waren wir einer richtig guten HFC-Mannschaft in allen Belangen unterlegen. Dass wir 1:0 führten, war weniger unserer tollen Abwehrarbeit zu verdanken als vielmehr enorm großem Glück“, räumte Fortuna-Trainer Uwe Koschinat auf der Pressekonferenz ein. Tatsächlich hatten die Hausherren zahlreiche Torchancen erspielt, erarbeitet und „erpresst“, hätten deutlich führen können oder gar müssen. „Die Partie hätte zur Pause bereits entschieden sein können. Und zwar nicht zu unseren Gunsten“, konstatierte Uwe Koschinat und lobt den Gegner fast schon überschwänglich für einen „tollen Trainer“, ein super Stadion, perfekte Stimmung. Es war beileibe kein Mitleid mit einem letztlich unterlegenen Kontrahenten sondern ernst gemeinter Respekt.

Das Problem: Dafür kann sich die junge Mannschaft nichts kaufen. Sie hat trotz ordentlicher Leistung verloren. Auch das zweite Spiel. „Wir können uns jetzt entscheiden: Draufhauen oder aufbauen? Ich kann dem Team nur einen Vorwurf machen: Dass sie sich nicht belohnt hat. Diesen Lernprozess muss die Mannschaft annehmen und in Jena den nächsten Anlauf starten, Punkte zu holen“, schaut Trainer Torsten Ziegner voraus. Denn die Truppe war am Sonnabend im ersten Heimspiel der Saison über weite Strecken richtig gut. Für Zählbares aber nicht gut genug.

Von: LT

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Sa., 25.05.19, 16:15 Uhr

FSA-Pokal 2018/19, Finale

(Friedensstadion)

Germania Halberstadt - HFC
Tickets

Letztes Spiel

Sa., 18.05.19, 13:30 Uhr

3. Liga 2018/19, 38. Spieltag

(Wildpark Karlsruhe)

Karlsruhe - HFC
2 : 3

Tabelle 3. Liga

Pos Mannschaft Spiele Tore Pkt
1. VfL Osnabrück 38 56:31 76
2. Karlsruher SC 38 64:38 71
3. SV W. Wiesbaden 38 71:47 70
4. Hallescher FC 38 47:34 66
5. FC Würzburger Kickers 38 56:45 57
6. FC Hansa Rostock 38 47:46 55
7. FSV Zwickau 38 49:47 52
8. Preußen Münster 38 48:50 52
9. 1. FC Kaiserslautern 38 49:51 51
10. SpVgg Unterhaching 38 53:46 48
11. KFC Uerdingen 05 e.V. 38 47:62 48
12. SV Meppen 1912 38 48:52 47
13. TSV 1860 München 38 48:52 47
14. FC Carl Zeiss Jena e.V. 38 48:57 46
15. SG So. Großaspach 38 38:39 45
16. FC Energie Cottbus 38 51:58 45
17. Eintracht Braunschweig 38 47:54 45
18. Sportfreunde Lotte 38 31:46 40
19. S.C. Fortuna Köln 38 38:64 39
20. VfR Aalen 38 45:62 31

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!