Faninformation
15.04.2019

BLICK IN DIE KATAKOMBEN

Am 16. April gibt es wieder eine spannende Führung durch den ERDGAS-Sportpark. Auch  Spielerkabinen, der VIP-Bereich und die Sicherheitszone können besichtigt werden.

Der ERDGAS-Sportpark ist ein Markenzeichen der Stadt Halle geworden. Immer wieder schwärmen Besucher von der Architektur und der einzigartigen Atmosphäre der Spielstätte des HFC. Doch als Zuschauer bei einem Drittliga-Spiel der Rot-Weißen bekommt man nur einen Teil des modernen Sport-Areals zu sehen. Wer einmal hinter die Kulissen des Sportparks  schauen möchte, der hat dazu am 16. April um 17 Uhr wieder Gelegenheit. Stadtführer Steffen Hechler lädt an diesem Tag zu einem unterhaltsamen und informativen Rundgang ein, der auch durch die Katakomben und den Innenraum führt, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind.

Die Anfänge der Sportanlage am Gesundbrunnen liegen rund einhundert Jahre zurück. Den meisten Hallensern ist die Spielstätte des HFC noch als Kurt-Wabbel-Stadion bekannt. Als das Bauwerk in die Jahre gekommen war, wurde 2011 ein neues Stadion errichtet und auf den Namen „ERDGAS Sportpark“ getauft. Abriss und Neubau glichen einer logistischen und planerischen Meisterleistung. Entstanden ist ein Schmuckstück für 15 000 Besucher. Es lohnt sich, den Koloss aus Stahl und Beton einmal in all seinen Facetten in Augenschein zu nehmen. Besonders erstaunlich ist, was die Rasenheizung leisten muss. Sie wird mit 28 Grad warmen Wasser gespeist, das aus einer Fernwärme-Rücklaufleitung der Ernergieversorgung Halle stammt.

Bei der Führung, die etwa 75 Minuten dauert, erfährt man nicht nur eine Menge Wissenswertes über technische Details und Abläufe oder die gelungene Symbiose von Alt- und Neubau, die sich vor allem am Marathon-Tor zeigt. Steffen Hechler gibt Fans, Schaulustigen und Neugierigen, die sich seiner Tour anschließen,  auch einen spannenden Einblick in die Geschichte des Stadions und des halleschen Fußballs, die natürlich eng mit dem HFC und seinen Vorgängervereinen verbunden ist. Der Stadion-Guide kann dazu manch interessante Episode beisteuern. Auf dem Rundgang durch den ERDGAS-Sportpark dürfen die Zaungäste auch den neu gestalteten VIP-Bereich in Augenschein nehmen, einen Blick in die Polizei-Verwahrzelle werfen und sich einen Eindruck vom „Allerheiligsten“, der Spieler-Kabine, verschaffen.  

Die Führung ist behindertengerecht und auch für Kinder geeignet. Also ein Freizeit-Tipp für die ganze Familie. Im Preis von 6 bzw. 8 Euro ist ein Getränk inbegriffen. Karten für die Führungen kann man vorab in der Stadtinformation am Markt 13 in Halle erwerben. Weitere Rundgänge durch den ERDGAS-Sportpark finden am 21. Mai und am 18. Juni, jeweils 17 Uhr, statt.

Von: WB

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden