Faninformation
06.02.2019

AUFGABEN IM VORSTAND SIND VERTEILT

Sie dauerte lange, die erste turnusmäßige Sitzung des neu gewählten Vorstandes. Erwartungsgemäß lange angesichts der Fülle zu bewältigender Aufgaben. Die Zuständigkeitsbereiche und Verantwortlichkeiten innerhalb des fünfköpfigen Gremiums sind nunmehr klar verteilt.

Präsident Jens Rauschenbach und Vize Dr. Jürgen Fox stecken seit einem Jahr tief in den Themen, informierten ihre drei neuen Mitstreiter Steffen Kluge, Lutz Preußler und Oliver Kühr am Dienstag über die wichtigsten Zahlen und Eckdaten. Aktueller Schwerpunkt der Vorstandsarbeit sind naturgemäß die Zusammenstellung der Lizenzunterlagen  und die damit einhergehenden Nachweise.

Die Expertisen, Stärken und Kenntnisse der fünf Vorstandsmitglieder bildeten die Grundlage für die Verteilung künftiger Rollen. Jens Rauschenbach verantwortet wie bisher die Bereiche Finanzen und Marketing, wird zudem die  Abstimmung mit der sportlichen Leitung übernehmen. Sportdirektor Ralf Heskamp wird hierbei eng in die Vorstandsarbeit einbezogen. Dr. Jürgen Fox steht weiterhin dem komplexen Feld Nachwuchs vor und ist federführend für Personal- und Vertragswesen verantwortlich. Steffen Kluge ist prädestiniert für jegliche Fan-Belange und das umfangreiche Mitgliederwesen, während Lutz Preußler sich den Themen Organisation, IT und Ticketing annimmt und darüber hinaus  die hauptamtlichen Mitarbeiter bei der Pflege und Betreuung kleinerer und mittlerer Sponsoren unterstützt. Oliver Kühr nutzt seine langjährigen Erfahrungen für die Themen Stadion und Sicherheit, begleitet zudem den Neubau des Nachwuchszentrums in der Silberhöhe.

„Die erste Zusammenkunft war sehr konstruktiv, offen und strukturiert. Allen Vorstandsmitgliedern ist anzumerken, dass sie sich einbringen und etwas bewegen wollen. Die Basis ist gelegt, nun geht es an die Abarbeitung der Inhalte“, resümierte Präsident Jens Rauschenbach nach der ersten Sitzung des neu gewählten Vorstands des Halleschen FC.

Von: LT

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden