Faninformation
13.11.2018

SPIELTAGE 19 BIS 23 TERMINIERT

Der DFB hat in Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden und den Vereinen die Spieltage 19 bis 23 in der 3. Liga 2018/19 zeitgenau angesetzt. Es handelt sich hierbei um die letzten beiden Spieltage vor der Winterpause sowie die anschließenden drei Spieltage im neuen Jahr bis zum 11. Februar 2019.

Der 19. Spieltag wird am Freitag, 14. Dezember (ab 19 Uhr), von der SG Sonnenhof Großaspach und dem SC Fortuna Köln eröffnet. Samstags (ab 14 Uhr) kommt es unter anderem zu den Topspielen Hallescher FC gegen Karlsruher SC und SpVgg Unterhaching gegen VfL Osnabrück sowie zum Duell der ehemaligen Bundesligisten Energie Cottbus und Eintracht Braunschweig. Die für den gleichen Tag geplante Mitgliederversammlung des Halleschen FC konnte aufgrund einer verbindlichen Sicherheitsvorgabe bei der Festlegung der Ansetzungen nicht berücksichtigt werden.

Sonntags ab 13 Uhr empfängt der TSV 1860 München den FC Carl Zeiss Jena. Das Montagsspiel bestreiten der SV Wehen Wiesbaden und der KFC Uerdingen (17. Dezember, ab 19 Uhr), es ist mit 216 Kilometern einfacher Strecke die Partie mit der geringsten Reisedistanz des 19. Spieltags.

Wehen Wiesbaden ist anschließend gleich freitags wieder zu Hause gefordert. Gegner zum Rückrundenauftakt ist am 21. Dezember der VfR Aalen (ab 19 Uhr). Der Samstag bietet am 20. Spieltag gleich drei spektakuläre Highlights: Der Karlsruher SC trifft auf Eintracht Braunschweig, Hansa Rostock auf Energie Cottbus und 1860 München auf den 1. FC Kaiserslautern (alle ab 14 Uhr). Das Hinspiel zwischen Lautern und 1860 hatte zum Saisonstart mehr als 41.000 Zuschauer ins Stadion gelockt und war von der ARD live im Ersten übertragen worden.

Nach sieben Begegnungen am Samstag wird das Drittliga-Jahr 2018 sonntags mit zwei Partien abgeschlossen: SpVgg Unterhaching – KFC Uerdingen (ab 13 Uhr) und SG Sonnenhof Großaspach – FC Carl Zeiss Jena (ab 14 Uhr). Ein Montagsspiel wird an Weihnachten nicht stattfinden.

Das neue Jahr in der 3. Liga beginnt nach fünfwöchiger Winterpause mit dem Aufeinandertreffen der Sportfreunde Lotte und des TSV 1860 München am Freitag, 25. Januar 2019 (ab 19 Uhr). Fortgesetzt wird der 21. Spieltag am Samstag unter anderem mit dem Niedersachsen-Duell VfL Osnabrück gegen SV Meppen (ab 14 Uhr) und sonntags mit dem Auftritt von Hansa Rostock bei Eintracht Braunschweig (ab 14 Uhr).

Ebenfalls am Sonntag, 27. Januar, spielt der FSV Zwickau zu Hause gegen den Karlsruher SC (ab 13 Uhr). Auch hier konnte die geplante Mitgliederversammlung der Zwickauer aufgrund einer verbindlichen Sicherheitsvorgabe bei den Ansetzungen nicht berücksichtigt werden. Am Montag, 28. Januar (ab 19 Uhr), gastiert die SpVgg Unterhaching beim VfR Aalen. Für die Unterhachinger ist es das erste Montagsspiel der laufenden Saison.

Am 22. Spieltag machen der SC Preußen Münster und 1. FC Kaiserslautern den Beginn (Freitag, 1. Februar, ab 19 Uhr). Samstags stechen besonders die Begegnungen 1860 München – VfL Osnabrück und Hallescher FC – Carl Zeiss Jena heraus (beide ab 14 Uhr). Am Sonntag (ab 13 Uhr) freut sich der SV Wehen Wiesbaden auf den F.C. Hansa Rostock. Das Montagsspiel absolvieren der FSV Zwickau und Eintracht Braunschweig (4. Februar, ab 19 Uhr), hierbei handelt es sich um eine alternativlose Vorgabe der Sicherheitsbehörden.

Der 23. Spieltag beinhaltet das Aufsteigerduell KFC Uerdingen gegen 1860 München (Samstag, 9. Februar, ab 14 Uhr). Zeitgleich spielen unter anderem Kaiserslautern gegen Halle und Jena gegen Karlsruhe. Das Nachbarschaftstreffen zwischen den Sportfreunden Lotte und Preußen Münster ist für Montag, 11. Februar (ab 19 Uhr), angesetzt. Beide Klubs trennen nur 58 Kilometer Fahrtstrecke.

Spieltagsformat und TV-Übertragungen:

Die 3. Liga hat seit Beginn dieser Saison ein neues, festgelegtes Spieltagsformat

1 Spiel am Freitag (19 Uhr)
6 Spiele am Samstag (alle ab 14 Uhr)
2 Spiele am Sonntag (13 und 14 Uhr)
1 Spiel am Montag (19 Uhr)

Alle Spiele der 3. Liga sind live bei Telekom Sport zu sehen. Die Partien am Freitag, Sonntag und Montag zeigt Telekom Sport im Rahmen seines Pay-TV-Angebots exklusiv live. Samstags übertragen die Dritten Programme der ARD im Free-TV ausgewählte Spiele zusätzlich live.

Von: DFB

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden