Logo - HFC HFC Hallescher FC

Souverän in Thalheim

Der Hallesche FC steht in der vierten Runde des FSA-Landespokals 2019/20. Beim Verbandsligisten in Thalheim setzte sich der Favorit souverän mit 6:0 durch, trat konzentriert auf und arbeitete die schwierige Aufgabe seriös ab.

Der HFC stellte die Weichen  früh auf Sieg. Jonas Nietfeld und Florian Hansch sorgten für die 2:0-Führung, die zur Pause Bestand hatte. Die Saalestädter ließen auch nach dem Wechsel kaum etwas anbrennen, gestatteten dem aufopferungsvoll kämpfenden Gegner wenig Torchancen und machten den „Sack“ durch weitere Treffer von Baxter Bahn, Jannes Vollert,  Dennis Mast und Mathias Fetsch zu. Schließlich war der 6:0-Sieg in Thalheim nie gefährdet.

HFC: Eisele – Vollert, Lindenhahn, Bahn (60. Schubert-Abubakari), Papadopoulos, Henschel, Hansch, Guttau (46. Mast), Jopek, Nietfeld (46. Fetsch), Göbel