Logo - HFC HFC Hallescher FC
U19 | U17 | U16 | U15 | U14 | Nachwuchs | News | Allgemein

U19 schon auf Rang zwei

Die A-Junioren des Halleschen FC haben das schwere Auswärtsspiel der Regionalliga Nordost bei Hertha Zehlendorf mit 3:2 gewonnen und rangieren nur noch einen Zähler hinter dem Tabellenführer Victoria Berlin auf Platz zwei.

U19: Hertha 03 Zehlendorf - Hallescher FC 2:3

In der Anfangsphase dominierten die Saalestädter das Spiel und kamen zu mehreren guten Chancen, die sie allerdings nicht zu nutzen wussten. Im Gegenzug vollendeten die Berliner ihren ersten gefährlichen Torabschuss und gingen mit 1:0 in Führung. Die Hallenser gaben das Spiel zu diesem Zeitpunkt etwas aus der Hand. Hertha wurde immer häufiger gefährlich, indem sie schnell umschalteten und viel Tiefe erzeugen konnten. Zwar gelang den Rot-Weißen der Ausgleich durch eine Einzelaktion von Jan Scherbakovski (11.), jedoch konnte Zehlendorf einen individuellen Fehler nutzen und so die erneute 2:1-Führung zu erzielen. Der HFC stellte um, gewann so wieder mehr an Stabilität und konnte so das Spiel durch die Treffer von Jan Scherbakovski (57.) und Tom Bierschenk (69.) verdient drehen. In der Schlussphase standen die Rot-weißen tiefer als nötig und gaben den Berlinern so Räume, die dem Gegner noch einmal gefährliche Strafraumszenen ermöglichten. Am Ende konnten die Hallenser dem Druck stand halten und nehmen so wichtige drei Punkte mit nach Hause.

U17: Hertha BSC Berlin - Hallescher FC 5:0

Die U17-Junioren traten ersatzgeschwächt beim Spitzenteam der U17-Bundesliga Hertha BSC Berlin an. In der ersten Halbzeit verteidigten die Saalestädter richtig gut und machten so den Berlinern das Leben so schwer wie möglich. Das Gegentor zum 1:0 fiel in der letzten Minute der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit konnten die Rot-Weißen die nötige Disziplin und Leidenschaft nicht mehr aufbringen und kassierten somit verdientermaßen die weiteren Gegentore. Am Ende zeigte sich der Unterschied im. Leistungsniveau deutlich. Jetzt gilt es die Spieler aufzurichten, um am Samstag im wichtigen Heimspiel gegen Energie Cottbus mit mehr Personal und Überzeugung drei Punkte einzufahren.

U16: Hertha 03 Zehlendorf - Hallescher FC 6:0

Die jungen Hallenser starteten sehr gut in die U17-Regionalliga-Partie und hatten nach 10 Minuten die erste Großchance, die jedoch ungenutzt blieb. Nur zwei Minuten später hatten die Saalestädter erneut die Führung auf dem Fuß. Nach einem Fehler im Spielaufbau und einem tiefen Ball gingen die Berliner mit 1:0 in Führung. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt etwas glücklich. Nur sechs Minuten später pfiff der Schiedsrichter zum Unverständnis aller einen Elfmeter für Hertha 03 Zehlendorf. Mit dem verwandelten Strafstoß zum 2:0 gingen die Berliner in die Pause. Nach der Halbzeitpause kamen die Rot-Weißen nur schwer ins Spiel, was auch prompt bestraft wurde. Es folgten die beiden Treffer zum 3:0 und wenig später zum 4:0 nach einem Traumtor der Herthaner. Der Widerstand war gebrochen und die Berliner spielten weiter nach vorne, was zu zwei weiteren Gegentreffern führte.

U15: SV 09 Staßfurt - Hallescher FC 1:10

Auf einem auftauenden Kunstrasen-Platz und bei kalten äußeren Bedingungen nahmen die Hallenser  Jungs die Situation im Spiel der U15-Verbandsliga sehr gut an und konnten schnell mit 3:0 in Führung gehen. Durch eine Vielzahl an gut geschlagenen Standardsituationen konnten weitere Treffer markiert werden. Leider überschattet das 10:1-Endergebnis eine schwache zweite Halbzeit, in der die jungen HFC-Kicker ihr Engagement zurückschraubten. Nun heißt es, sich akribisch auf die letzten beiden Aufgaben der Hinrunde vorzubereiten. Die Tore für die Saalestädter erzielten: Peter Matiebel (3), Jakob Dierichen (3), Yannick Michaelis (1), Enzo Zippließ (1), Paul Dreyer (1) und Cedric Sponholz (1).

U14: SG Großgrimma/Teuchern/Nessa - Hallescher FC 1:1

Auf einem gefrorenen Rasenplatz mussten die U14-Junioren in ihrem Landesliga-Spiel auswärts bei der SG Großgrimma/Teuchern/Nessa antreten. Die Saalestädter nahmen die widrigen Bedingungen gut an und konnten noch vor der Pause den Treffer zur 1:0 Führung durch Lasse Timpelan (18.) erzielen. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel umkämpfter und die Rot-Weißen konnten einen berechtigen Strafstoß nicht verwandeln. Nach einem langen Ball des Gegners fiel kurz vor Schluss  noch der Ausgleich für die Heimmannschaft. Aufgrund der mangelnden Chancenverwertung der Hallenser war an diesem Tag nicht mehr drin als ein Unentschieden.