Logo - HFC HFC Hallescher FC
Profis | News | Allgemein

Perfektes Drehbuch zum 100.

Zum Jubiläum gab es am Sonntag ein fast perfektes Drehbuch. Beim 100. Sieg des Halleschen FC in der 3. Liga passte wirklich nahezu alles in Sachen Dramaturgie und Handlungsstrang. Glückliche Hauptdarsteller inklusive.

Die Hürde war hoch. Die Spielvereinigung Unterhaching war ungeschlagen an den ersten fünf Spieltagen der Saison 2019/20, strotzte vor Selbstvertrauen und hatte beide vorherigen Heimspiele im Sportpark gewonnen. Gepaart mit dem spielerischen Vermögen des Hachinger Teams war klar: Es muss vieles passen beim HFC, um im Münchener Vorort erfolgreich zu sein.

Und es passte wirklich fast alles. Die umgestellte Taktik überraschte den Gastgeber, aus dem Übergewicht zu Beginn schlugen die Saalestädter sofort Kapital mit der frühen Führung, Julian Guttau erzielte zudem sein erstes Drittliga-Tor. Dann drängte die SpVgg. auf den Ausgleich und mitten in die Druckphase hinein erhöhte Terrence Boyd auf 0:2. Dann senkte sich auch noch der abgefälschte Schuss von Patrick Göbel glücklich ins Hachinger Tor und schließlich parierte Kai Eisele in  der Schlussphase auch noch den Strafstoß von Winkler. Die Null stand. Nun auch doppelt in der Anzahl gewonnener Spiele nach dem nahezu perfekten Drehbuch vom Sonntag.

In der ewigen Tabelle der 3. Liga rangiert der Hallesche FC in der achten Saison auf Platz 7 mit 100 Siegen, 73 Unentschieden und 99 Niederlagen in 272 Spielen.