Logo - HFC HFC Hallescher FC
News

NUR ZUSAMMEN IN REINKULTUR

Der 18. Mai 2019 verdeutlichte nochmal eindrucksvoll, was „Nur zusammen“ beim Halleschen FC 2018/19 bedeutet. Von den frühen Morgenstunden bis weit nach Mitternacht wurde dieser Slogan gelebt. Von Fans und Mannschaft. Und über weite Strecken eben auch nur zusammen.

„Uns wurde die Show gestohlen“, schmunzelte HFC-Kapitän Jan Washausen, als der Teambus nach Rückkehr aus Karlsruhe am ERDGAS Sportpark vorfuhr. Denn er und seine daheimgebliebenen Mitspieler Sebastian Mai, Toni Lindenhahn und Mathias Fetsch hatten die Idee, ihre Kollegen feierlich in Empfang zu nehmen. Das hatten allerdings auch etwa 30 Fans vor, die sich am Stadion einfanden und die Ankunft des Busses beklatschten. So warteten also Spieler und Fans gemeinsam auf die Rückkehr ihrer „Helden“ des letzten Spieltags. In ausgelassener Atmosphäre, versteht sich.
Wie die Stimmung an Bord des HFC-Mannschaftsbusses während der fast siebenstündigen Fahrt Richtung Halle war, ist nicht abschließend überliefert. Ebenso wenig, welches Liedgut im Partywagen des Fankurvenexpress dominierend war. Fest steht: Dieses letzte Auswärtsspiel 2018/19 unterstrich einmal mehr, wieviel Spaß es aktuell beim Halleschen FC macht. Allen Beteiligten.

Das war natürlich auch im Wildpark zu Karlsruhe zu spüren. Eine rot-weiße Wand in einheitlichen Shirts hatte Aufstellung genommen auf der Gegengeraden, um ihr Team zu Sieg zu schreien. Akustisch und optisch war der Auftritt der Fankurve ein Gänsehauterlebnis. Als der Abpfiff ertönt war und der 3:2-Erfolg nebst symbolträchtigen 66 Punkten in Sack und Tüten war, bahnte sich die Mannschaft den Weg durch die Reihen der Polizei-Armada auf dem Rasen. Das Ziel war klar: Auf zum Gästeblock. Der Empfang war herzlich, emotional, kreativ. Denn nachdem die Mannschaft in der Woche zuvor per Transparent im eigenen Stadion die Botschaft „Danke! Die Saison war fast so geil wie Eure Rückendeckung“ an die Fans richtete, folgte in Karlsruhe die Antwort aus der Kurve. Unsere Rückendeckung war fast so geil wie Eure Saison“ stand fort geschrieben, begleitet natürlich von einem Feuerwerk an guter Laune. Nur zusammen hat der HFC zum Abschluss noch einmal ein Zeichen gesetzt. Auf dem Rasen und auf den Rängen. So kann es weitergehen. 2019/20.