Logo - HFC HFC Hallescher FC
Profis | News | Allgemein

Neuauflage des Endspiels 2019

Nun steht es fest: Im Viertelfinale des FSA-Landespokals 2019/20 tritt der Hallesche FC bei Germania Halberstadt an. Der Regionalligist setzte sich am Sonnabend in der letzten Achtelfinal-Partie beim FC Einheit Wernigerode in einer torreichen Begegnung mit 7:2 durch. Damit kommt es in der nächsten Pokalrunde für die Rot-Weißen zu einer Neuauflage des Endspiels der vorigen Saison vom Mai dieses Jahres.

Damals gewann der Drittligist in der Stadt im Harzvorland mit 2:0 Toren. Unterdessen steht Liga-Kontrahent 1. FC Magdeburg bereits im Halbfinale des Landespokals. Die Elbestädter kamen am Sonnabend beim Verbandsligisten BSV Halle-Ammendorf zu einem 5:0-Erfolg. Neben dem FCM haben auch der Haldensleber SC (Verbandsliga) und Eintracht Lüttchendorf  (Landesliga ) schon die Runde der letzten Vier erreicht. Wann der Hallesche FC sein Viertelfinal-Spiel in Wernigerode bestreitet, ist noch offen. (WB)