Logo - HFC HFC Hallescher FC
Profis | News | Allgemein

Löwenbändiger?

„Eintracht hat vor allem in der Offensive viel individuelle Klasse am Start. Die gilt es zu bändigen“, kündigt HFC-Trainer Torsten Ziegner vor dem Top-Spiel bei den Braunschweiger „Löwen“ an. Er erwartet ein Duell auf Augenhöhe.

Auch die Statistik spricht dafür, dass die Partie zwischen Gastgeber Braunschweig und dem Halleschen FC am Sonnabend um 14 Uhr eine Begegnung ausgeglichener Leistungsstärke ist. Dritter gegen Zweiter lautet die Konstellation. Ein Treffen punktgleicher Tabellennachbarn, die beide 19 Saisontore erzielt haben im bisherigen Verlauf. Der HFC rangiert lediglich wegen des besseren Torverhältnisses vor den Niedersachsen, kassierte drei Treffer weniger an den ersten neun Spieltagen.

Am vergangenen Wochenende mussten sich beide Mannschaften mit einem Remis zufrieden geben. Braunschweig spielte 0:0 bei Viktoria Köln, Halle 2:2 gegen Preußen Münster. Im direkten Duell wird es nun um Nuancen gehen, um vermeidbare Fehler, um Willen und Zielstrebigkeit. Während beim HFC bis auf Tobias Schilk alle an Bord sind, fehlen bei der Eintracht mit Nehrig und Fürstner zwei Routiniers. „Braunschweig ist so gut besetzt, dass diese Ausfälle adäquat ersetzt werden können und uns deshalb sicher keine schlechtere Mannschaft erwartet“, weiß Torsten Ziegner. Dennoch reist sein Team selbstbewusst zum Auswärtsspiel, freut sich auf die große Kulisse samt vieler Fans aus Halle und spielt auf Sieg. Dazu muss die geballte Offensivpower der Braunschweiger gebändigt werden. Das wollen die Saalestädter als Kollektiv schaffen.