Logo - HFC HFC Hallescher FC
Profis | News | Allgemein

Kampf um Kaderplätze

Nach dem Abschlusstraining vor dem Heimspiel am Sonnabend gegen die SG Sonnenhof Großaspach wird wie gewohnt der 18-köpfige Kader benannt. Das Aufgebot stellt sich keineswegs von selbst auf. Angesichts der großen Leistungsdichte ist allein die Nominierung ein Erfolg und Bestätigung von Trainings- und Wettkampfeindrücken.

Aktuell fehlt lediglich der langzeitverletzte Tobias Schilk beim Halleschen FC. Alle anderen Spieler des Profikaders sind fit und einsatzfähig. Auch Sebastian Mai wird rechtzeitig vor dem wichtigen Spiel gegen die SGS zurück erwartet, nachdem er nach einem schmerzhaften Zweikampf zwei Tage kürzer treten musste.

Bleibt also die Frage: Für welche 18 entscheidet sich das Trainerteam? Und welche 11 Spieler dürfen von Beginn an ran? Gibt es im achten Pflichtspiel der Saison 2019/20 die achte veränderte Aufstellung? Oder bekommt die zuletzt in Unterhaching erfolgreiche Anfangsformation erneut die Chance zur Bestätigung der guten Leistung? Der Kampf um die Kaderplätze ist beim HFC jedenfalls so groß wie selten zuvor.