Logo - HFC HFC Hallescher FC
Profis | News | Allgemein

HFC-Team als Spielverderber

Das Ziel ist klar: Die Mannschaft des Halleschen FC will am Montag um 19 Uhr „Spielverderber“ sein. Denn gegen das junge Team des FC Bayern München II wird es darauf ankommen, die richtig guten Fußballer nicht ins Rollen kommen zu lassen.

„Der FC Bayern München ist wohl aktuell die beste zweite Mannschaft in Deutschland. Die Jungs sind alle gut ausgebildet, können hervorragend Fußball spielen und verspüren keinen Druck. Alle Spieler bringen das Rüstzeug mit, um es in die Bundesliga zu schaffen. Insofern wird dieses Spiel für uns eine große Herausforderung“, schaut HFC-Trainer Torsten Ziegner voraus, ohne vom Vorhaben abzurücken: Drei weitere Punkte sollen her an diesem 5. Spieltag der Saison 2019/20.

Der Vorteil des HFC gegenüber dem Kontrahenten: „Wir haben als Mannschaft ein Jahr mehr Erfahrung in der 3. Liga als der Aufsteiger. Das wollen wir in die Waagschale werfen und unsere Art und Weise auf den Platz bringen“, erklärt Torsten Ziegner. Wie sein Team taktisch und personell antreten wird, ließ der Coach offen. Noch sind zwei Trainingstage zu absolvieren. Fest steht: Sofern es keine Rückschläge oder Verletzungen gibt, stehen bis auf Tobias Schilk alle Spieler des Kaders zur Verfügung. Auch Kapitän Jan Washausen trainiert seit Dienstag schmerzfrei mit der Mannschaft und demzufolge wieder eine Option. Die „Spielverderber“ haben somit die Qual der Wahl.