Logo - HFC HFC Hallescher FC
News

HFC-HILFE FÜR ROSSBACHER SPIELER

Das Auftaktspiel des Halleschen FC im Rahmen der Saalesparkassen-Sommertour am 21. Juni 2019 beim VfL Roßbach steht unter einem besonderen humanitären Vorzeichen. Der Verein aus dem Saalekreis veranstaltet die Begegnung als Benefizspiel für einen seiner Spieler, der an Knochenmark-Krebs erkrankt ist. 

Dabei handelt es sich um den 27-jährigen Christian Morlock, der in Halle ein Studium der Wirtschaftswissenschaften absolviert. Im September vorigen Jahres bestritt der Roßbacher ein  Punktspiel in der Kreisoberliga, bei dem er sich am Oberschenkel verletzte. Im Zuge der ärztlichen Untersuchungen wurde schließlich bei dem Mittelfeldspieler eine ganz seltene Krebsart festgestellt. „Es war für uns alle ein Schock“, so der Vereinsvorsitzende Ronald Eisenhut.

Um ihren Spieler, der nach der schrecklichen Diagnose sein Studium unterbrechen musste, finanziell zu unterstützen, baten die Roßbacher auch den HFC um Hilfe. Sie fragten in Halle an, ob der Drittligist noch einmal auf seiner Sommertour beim VfL antreten könnte, so wie vor zwei Jahren, als die Roßbacher als Spielpartner ausgelost wurden. Die Verantwortlichen des HFC haben diesen Wunsch gerne erfüllt und so läuft die neue Drittliga-Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner noch einmal in dem Ort am Hasse-See auf. Leider kann Christian Morlock, dessen Freundin Sophie Boguslawski fest an seiner Seite steht, nicht als Zuschauer dabei sein. Sie freuen sich aber, dass der HFC ihren Kampf gegen die heimtückische Krankheit unterstützt.

Am Freitag vergangener Woche hat die Chemotherapie des Roßbacher Spielers begonnen. „Er ist sehr traurig, dass er im Krankenhaus bleiben muss, aber zuversichtlich, dass er eines Tages wieder gesund wird“, berichtet der Vereinschef, der engen Kontakt zu dem erkranktem Spieler hält. „Wir drücken ihm alle die Daumen, dass er den Krebs besiegen kann“, so Ronald Eisenhut. Nach seinen Angaben geht der Großteil der Einnahmen der Begegnung gegen den HFC an Christian Morlock. Er ist in die Mühlen der Bürokratie geraten und erhält derzeit kein Geld - weder vom Sozialamt noch von der Arbeitsagentur. Der HFC würde sich freuen, wenn die Zuschauer in Scharen zu dem Spiel strömen und damit das Anliegen des Vereins unterstützen. 

Die Partie gegen den HFC auf dem Sportkomplex in Roßbach beginnt am Freitag, 21. Juni, um 18.30 Uhr. Eine Eintrittskarte kostet fünf Euro. Kinder bis zwölf Jahre und Rentner zahlen drei Euro.