Logo - HFC HFC Hallescher FC
News

HATTRICK IN BAD BLANKENBURG

Der Hallesche FC hat zum dritten Mal in Folge sein Sommer-Trainingslager im thüringischen Bad Blankenburg aufgeschlagen. Das Team von Trainer Torsten Ziegner bezog am Sonntag Quartier in der Landessportschule und fand wie gewohnt Top-Bedingungen vor.

Pünktlich um 10 Uhr rollte der Mannschaftsbus am Sonntagmorgen vom Stadiongelände in Halle, war knapp zwei Stunden später am Ort des Geschehens. Schon 2017 noch unter Trainer Rico Schmitt bereitete sich der HFC auf dieser gepflegten Anlage auf die Saison vor, damals übrigens war zeitgleich auch der FSV Zwickau im Objekt – mit Trainer Torsten Ziegner. 2018 griff der Fußballlehrer dann auf Bewährtes zurück und fuhr nun mit seinem neuen Team nach Bad Blankenburg: der HFC spielte danach die beste Runde seit Zugehörigkeit zur 3. Liga.

Erfreulich: Alle Spieler des Kaders konnten die Reise mit antreten. Auch die noch im Aufbautraining befindlichen Mathias Fetsch und Erik Henschel sind mit dabei. Der beste HFC-Torschütze des Saison 2018/19 mischte am Sonntag dann auch gleich beim Trainingsspiel auf engem Raum wieder voll mit. Gleiches gilt für Jannes Vollert, der erstmals nach seiner im Training erlittenen Platzwunde am Kopf wieder voll mitmachte.

Täglich bittet das Trainerteam dreimal zum Sporttreiben. Um 7.15 Uhr mit morgendlichem Lauf, um 10 Uhr mit der ersten Einheit auf dem Rasen und um 16 Uhr dann nochmal. Am Abend sind Teambesprechungen geplant, am Mittwoch findet auf der Anlage der Landessportschule ein Testspiel gegen Regionalligist Lok Leipzig statt.