Logo - HFC HFC Hallescher FC
Profis | News | Allgemein

Einhundert Prozent

Der Hallesche FC geht als Tabellenführer in den 9. Spieltag der Drittliga-Saison 2019/20 und will die Spitzenposition mit einem Heimsieg am Sonnabend um 14 Uhr gegen den SC Preußen Münster verteidigen. Dazu sind einhundert Prozent vonnöten. Leistung, Konzentration und Kulisse.

Trainer Torsten Ziegner wusste nicht so genau, ob die Frage im Rahmen der Pressekonferenz ernst gemeint sei. „Reichen mit der jetzigen Mannschaft auch mal 95 Prozent für einen Sieg?“ lautete sie. Ein gefundenes „Fressen“ für den HFC-Trainer. Denn genau das wird er niemals dulden und glauben. „Wer nicht bei hundert Prozent ist und alles investiert, wird in der Liga kein Spiel gewinnen. Unsere Mannschaft ist auch so gestrickt, dass sie gar nicht anders kann als Vollgas zu geben bis zum Anschlag“, erklärt Torsten Ziegner. Den Beweis dafür lieferte das Team erst am vergangenen Sonntag. Denn nach dem 3:2-Erfolg im Spitzenspiel beim FC Ingolstadt war von Party auf der Rückfahrt im Bus wenig zu spüren. Zu kaputt waren die Spieler in Rot-Weiß, die alles aus sich heraus geholt hatten.

Das ist auch am Sonnabend Grundvoraussetzung, wenn die hart erarbeitete Tabellenführung behauptet werden soll. Preußen Münster kommt als Tabellen-16., der HFC ist klarer Favorit. „Es geht in jedem Spiel bei 0:0 los und Münster wird alles daran setzen, den jüngsten Trend zu stoppen“, schaut Torsten Ziegner voraus und stellt seine Truppe auf ein ganz schweres Heimspiel ein. Um den vierten Sieg in Folge einzufahren, braucht die Hallenser Mannschaft auch die Unterstützung von den Rängen. Zusammen mit den Fans und toller Stimmung geht es dann wieder an die Aufgabe, einhundert Prozent Bereitschaft und Fokus auf den Rasen zu transportieren. Nur dann können die nächsten drei Punkte eingefahren werden.