Logo - HFC HFC Hallescher FC
Profis | News | Allgemein

Ein letzter Kraftakt

Der Hallesche FC bestreitet am Sonntag um 13 Uhr das letzte Spiel des Jahres 2019. Die Partie im ERDGAS Sportpark gegen den KFC Uerdingen am vierten Advent wird nochmal ein Kraftakt für alle Beteiligten.

„Wir sind es uns selbst und den Fans schuldig, nochmal alles reinzuhauen, was wir haben. Und natürlich wäre es schön, mit einem guten Gefühl nach einem Erfolgserlebnis in den Weihnachtsurlaub zu gehen. Denn verdient haben sich die Jungs die freien Tage absolut nach dem sehr intensiven Jahr“, so Torsten Ziegner vor dem Duell zum Rückrundenauftakt am 22. Dezember.

Weil der KFC mit breiter Brust kommt und zuletzt 20 Punkte aus acht Spielen holte, ist der HFC trotz der besseren Tabellenplatzierung keineswegs Favorit. „Ich rechne nicht damit, dass eine Mannschaft klar dominiert und hoch gewinnt. Es wird ein enges Spiel, in dem wir nicht allzu Fehler machen dürfen“, schaut der Trainer des Halleschen FC auf das Kräftemessen mit dem Star-Ensemble aus Krefeld voraus.

Fehlen werden bei den Rot-Weißen definitiv die gesperrten Baxter Bahn und Antonios Papadopoulos. Zwei Spieler aus der Mittelfeldzentrale also. Wer für die beiden zum Zug kommt und ob es weitere Änderungen im Aufgebot geben wird, ließ sich Torsten Ziegner noch nicht entlocken. Wichtiger als die personelle Zusammenstellung ist ohnehin, dass sich das Team mit einem möglichst guten Start und gelungenen Aktionen Sicherheit und Selbstvertrauen erarbeitet, um sich schließlich wieder zu steigern und die eigenen Tugenden in die Waagschale werfen zu können. Die Spieler sind jedenfalls wild entschlossen, den letzten Kraftakt des erfolgreichsten Drittliga-Jahres der HFC-Geschichte mit Zählbarem abzuschließen.