Logo - HFC HFC Hallescher FC
Fan-Infos | News | Allgemein

Ehrgeiz beim Spendenlauf

Tobias Schilk sollte gemeinsam mit Oberbürgermeister Bernd Wiegand „nur“ den Startschuss für den Hallianz-Spendenlauf abgeben und kam dieser Bitte der Freiwilligen Agentur Halle natürlich gern nach. Als der verletzte Profi des Halleschen FC aber all die kleinen und großen Läufer für den guten Zweck im Einsatz sah, machte auch er sich auf eine Runde der 500 Meter-Strecke – an Krücken.

Mehr als 1300 Teilnehmer ließen den Hallianz-Spendenlauf im Stadtpark Halle zu einem vollen Erfolg werden. Bereits am Vormittag, denn es folgten im Tagesverlauf weitere Laufveranstaltungen wie der Maskottchenlauf mit Hallotri in Aktion.

Die Lokale Partnerschaft für Demokratie „HALLIANZ für Vielfalt“ hatte dazu aufgerufen, sich am Spendenlauf „Startschuss für Toleranz“ zu beteiligen und dadurch Gesicht für eine weltoffene Stadt Halle (Saale) gegen Gewalt, Rassismus und Menschenfeindlichkeit zu zeigen.  Durch die Erlöse des HALLIANZ Spendenlaufs werden Engagement- und Jugendprojekte für Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz unterstützt. Ziel war es, mit dem Spendenlauf 10.000 Euro zur Förderung von Demokratieprojekten zu erlaufen. Durch diese Spenden werden z.B. Aktionen von Jugendlichen und Bürgerinitiativen im eigenen Stadtteil, Begegnungsprojekte zwischen Geflüchteten und Hallensern, Workshops für die Kinder- und Schülerräte oder Kulturprojekte für Respekt und Offenheit in der Gesellschaft gefördert.

Erstmalig fand der HALLIANZ Spendenlauf im Stadtpark Halle statt. Neben einer sehr schönen und lauffreundlichen Strecke gab es verschiedene Mitmachaktionen und Infostände Insgesamt umfasste die Laufstrecke eine Länge von 500 Metern. Wann und wie viel gelaufen wurde, entschied jede Starterin bzw. jeder Starter selbst. Der Hallesche FC war mit Barkas, Torwand und eben Tobias Schilk am Start – den sein sportlicher Ehrgeiz sogar an Gehhilfen auf die Strecke zwischen Start und Ziel schickte.