Logo - HFC HFC Hallescher FC
Profis | News | Allgemein

Back to the roots

Für die Mannschaft des Halleschen FC heißt es am Sonnabend ab 14 Uhr: Zurück zu den Wurzeln. Und in die Erfolgsspur. Nach dem 3:3 gegen Meppen und dem 0:1 in Magdeburg will das Team unbedingt zu Hause gegen den TSV 1860 München gewinnen.

Natürlich kostet das aufwändige Spiel des Halleschen FC Körner. Seit Saisonbeginn laufen die Kicker in Rot-Weiß im hochtourigen Bereich mit ihrer intensiven Spielweise. Und es ist nur allzu menschlich, auch mal einen gebrauchten Tag zu haben und nicht die Wucht und Frische aufs „Parkett“ zu bekommen, das die Mannschaft des HFC an die Tabellenspitze katapultiert hatte. Und doch geht vor allem das Team selbst hart mit sich ins Gericht. Ausgerechnet im Derby waren die Jungs trotz allen Bemühens und notwendiger Einstellung nicht in der Lage, die gewohnte Leistung auf den Rasen zu transportieren.

Zwar übernahm der HFC auch in Magdeburg schnell die Initiative, trat aber eben nicht so dominant auf im Positionsspiel wie es die Fans an den meisten der zuvor 13 Spieltage kennen- und schätzen gelernt haben. Torchancen gab es durchaus, aber eben keinen rot-weißen Treffer. Auch das Fehlen der verletzten Pascal Sohm und Sebastian Mai diente nicht als Erklärung dafür, dass der HFC in eine Mini-Tal mit nur einem Punkt aus zwei Spielen rutschte.

Am kommenden Sonnabend soll der Bock schnell wieder umgestoßen werden. Mit Überzeugung, Entschlossenheit, Power. Und den Grundtugenden Laufbereitschaft, Selbstvertrauen, Zweikampfverhalten und Teamgeist. Back tot he roots eben.