Er war schnell, konnte auch mal einen Kopfball verwandeln und hatte eine richtige „linke Klebe“. Ansonsten war er eher zurückhaltend, eben bodenständig – so erinnern sich die ehemaligen HFC-Spieler Hartmut Meinert und Detlef Robitzsch an ihren früheren Mitspieler Manfred Vogel. Der Stürmer, der aus Köthen stammt, gehörte zu den herausragenden Fußballern des Halleschen FC. Er bestritt für den Traditionsverein von 1970 bis 1979 insgesamt 133 Partien und schoss dabei 57 Tore. Zweimal wurde der HFC-Stürmer in die B-Auswahl der DDR berufen. In der Oberliga-Saison 1974/75 erzielte der Angreifer insgesamt 17 Treffer für die Rot-Weißen. Manfred Vogel wurde damit der einzige Torschützenkönig des HFC in der DDR-Oberliga. Am 9. August feierte der ehemalige HFC-Spieler seinen 75. Geburtstag. Der Verein wünscht ihm zum Jubiläum alles Gute!

Der sportliche Werdegang von Manfred Vogel war ungewöhnlich für die damalige Zeit. Er war schon 23 Jahre alt, als er 1970 von Motor Köthen aus der drittklassigen Bezirksliga zum Fußball-Leistungszentrum nach Halle kam. Anfangs wurde er lediglich in der Reserveelf des HFC eingesetzt, doch schon dort bewies der 1,80 Meter große Angreifer seine Torgefährlichkeit. Mit 72 Kilo eher ein Leichtgewicht, machte er dieses Manko mit Wendigkeit und Schussstärke wett. Bereits in seiner ersten Saison erzielte er 13 Treffer. Im Jahr 1973 mussten die Hallenser den Weg in die DDR-Liga antreten. Mit seinen 19 Liga-Toren legte der gelernte Schlosser den Grundstein für den sofortigen Wiederaufstieg der Rot-Weißen in das 14er-Feld der Oberliga. Dort gelangen ihm auf Anhieb 17 „Buden“ und damit fast die Hälfte aller Treffer des HFC Chemie in der Spielzeit 1974/54. Manfred Vogel wurde damit der beste Torschütze in der höchsten Spielklasse in der DDR. Das Sturm-As ließ damit den Magdeburger Europacup-Sieger Jürgen Pommerenke (15) und die Jenaer Fußball-Legende Eberhard Vogel (14), mit dem er weder verwandt noch verschwägert ist, hinter sich. Kein anderer HFC-Spieler errang nach ihm wieder eine Torjäger-Kanone. (WB)