U19 Männer
09.05.2018

HAUCHDÜNN AM POKALSIEG VORBEI

Die A-Jugend des Halleschen FC hat ein dramatisches Pokalfinale in Thale erlebt und dabei im Elfmeterschießen das Nachsehen. Die Rot-Weißen waren gegen den 1. FC Magdeburg lange die bessere Mannschaft, scheiterte dann vom Punkt.

Nachdem die U19 des HFC mit 0:1 in Rückstand geriet, drängte man auf den Ausgleich, was Mues in der 31. Spielminute per Kopf gelang. Nach einer Unachtsamkeit im Deckungsverbund erwischte Magdeburg den HFC erneut eiskalt und so ging man mit 1:2 in die Pause. Danach spielte die Mannschaft leidenschaftlich auf und erzielte den verdienten Ausgleich durch Guttau (55.). Man konnte zwei weitere Tore erzielen, die vom Schiedsrichter jedoch zurückgepfiffen wurden – zum Entsetzen von HFC-Anhängern und neutralen Zuschauern im Stadion. Weitere reguläre Tore fielen nicht, sodass man am Ende im Elfmeterschießen unterlag. Trotzdem konnten alle Beteiligten einen starken Auftritt der U19 sehen, die spielerisch und kämpferisch absolut überzeugt hat.

HFC: Giese, Dierichen, R. Techie-Menson, Müller (19. Fink), Peter, Hartmann, Mues, J. Techie-Menson (74. Böhme), Guttau, König (60. Griesbach), Kirst (106. Hayford)

Von: NW

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Letztes Spiel

So., 10.06.18, 12:00 Uhr

U19 Regionalliga Nordost 2017/18, 26. Spieltag

U19 - BFC Dynamo
6 : 1

Werde HFC-Mitglied!

Werde HFC-Mitglied!