Profimannschaft
13.04.2018

MIT GUTEM GEFÜHL

Der Hallesche FC geht mit breiter Brust und Lust auf Fußball in das Heimspiel gegen die Würzburger Kickers am Sonnabend um 14 Uhr. Es stehen sich zwei Teams gegenüber, die auch in der nächsten Saison in der 3. Liga vertreten sind und weder Abstiegsangst noch Aufstiegshoffnung haben für den Rest der Saison. Eine interessante Konstellation.

Im Hinspiel sah das noch anders aus. Der Zweitliga-Absteiger aus Würzburg hatte einen klassischen Fehlstart in die Saison hingelegt, beizeiten den Trainer gewechselt und das Ruder nicht herumreißen können. Es stand viel auf dem Spiel für die Kickers im Heimspiel gegen den HFC. In der ersten Hälfte kontrollierten die Gäste das Geschehen gegen verunsicherte Würzburger, ehe nach der Pause ein einziger Fehler der Saalestädter zum 1:0 und damit bereits zum Endstand führte. Das war der Weckruf für die Bayern, die seitdem einen klaren Aufwärtstrend verzeichneten und sich inzwischen bis auf Rang sieben gearbeitet haben.

Der Hallesche FC will am Sonnabend seine Serie von sechs ungeschlagenen Meisterschaftsspielen ausbauen und strebt auf eigenem Rasen einen Sieg an. Mit dem emotionalen Schwung aus dem begeisternden Benefizspiel wollen die Saalestädter ihre Lust auf Fußball zeigen. Verbunden mit dem nötigen Biss, ohne den in Liga 3 kein Spiel zu gewinnen ist.

Von: LT

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Sa., 25.05.19, 16:15 Uhr

FSA-Pokal 2018/19, Finale

(Friedensstadion)

Germania Halberstadt - HFC
Tickets

Letztes Spiel

Sa., 18.05.19, 13:30 Uhr

3. Liga 2018/19, 38. Spieltag

(Wildpark Karlsruhe)

Karlsruhe - HFC
2 : 3

Tabelle 3. Liga

Pos Mannschaft Spiele Tore Pkt
1. VfL Osnabrück 38 56:31 76
2. Karlsruher SC 38 64:38 71
3. SV W. Wiesbaden 38 71:47 70
4. Hallescher FC 38 47:34 66
5. FC Würzburger Kickers 38 56:45 57
6. FC Hansa Rostock 38 47:46 55
7. FSV Zwickau 38 49:47 52
8. Preußen Münster 38 48:50 52
9. 1. FC Kaiserslautern 38 49:51 51
10. SpVgg Unterhaching 38 53:46 48
11. KFC Uerdingen 05 e.V. 38 47:62 48
12. SV Meppen 1912 38 48:52 47
13. TSV 1860 München 38 48:52 47
14. FC Carl Zeiss Jena e.V. 38 48:57 46
15. SG So. Großaspach 38 38:39 45
16. FC Energie Cottbus 38 51:58 45
17. Eintracht Braunschweig 38 47:54 45
18. Sportfreunde Lotte 38 31:46 40
19. S.C. Fortuna Köln 38 38:64 39
20. VfR Aalen 38 45:62 31

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!