Profimannschaft
11.03.2018

EIN EXTREM WICHTIGER PUNKT

Die Mannschaft des Halleschen FC hat am Ende einer kräftezehrenden englischen Woche nochmal eine Energieleistung vollbracht und nach Rückstand einen Auswärtspunkt in Chemnitz geholt. Durch das 1:1 wurde ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt auf Distanz gehalten.

Der HFC musste sein erfolgreiches Team aus dem Mittwochspiel gegen Bremen notgedrungen umbauen. Nick Fennell und Tobias Schilk fehlten gesperrt. Erik Zenga nahm seine angestammte Position im Zentrum neben Klaus Gjasula ein, Toni Lindenhahn bearbeitete die rechte Defensivseite und Niklas Landgraf spielte im linken Mittelfeld. Beim CFC waren alle Spieler an Deck und es entwickelte sich eine Begegnung ohne Abtastphase.

Schon nach 18 Sekunden zog Marvin Ajani nach innen und gab mit dem linken Fuß den ersten Torschuss ab, nach zwei Minuten hatte der CFC im Anschluss an eine Ecke zwei Schusschancen aus der Distanz und nach acht Minuten musste der HFC erstmals tief durchatmen. Nach Freistoß von Reinhardt klatschte der Ball erst an den linken und dann auch an den rechten Innenpfosten, ehe die Gäste mit vereinten Kräften klären konnten. Nur Sekunden später setzte dann Fabian Baumgärtel zu einem Solo an, ehe Marvin Ajani flach nach innen passte und Niklas Landgraf einen halben Schritt zu spät kam (10.). Dann setzte CFC-Kicker Hansch den Ball aus spitzem Winkel am langen Pfosten vorbei (12.), ehe wieder Marvin Ajani nach starkem Antritt mit Rechtsschuss aus 16 Metern über das Tor die unterhaltsame erste Viertelstunde beendete (15.).

Es blieb auch in der Folgezeit kurzweilig mit vielen Torraumszenen. Baumgart traf für Chemnitz erneut das Aluminium per Schlenzer (19.), Stefan Kleineheismann bekam keinen Druck hinter einen Kopfball am langen Pfosten (22.) und schließlich musste mit Fabian Franke ein HFC-Abwehrspieler mit Verdacht auf Bänderriss im Sprunggelenk vom Feld (25.). Als dann auch Frahn mit links das Tor der Saalestädter verfehlt hatte (35.) und eine scharfe Eingabe von Niklas Landgraf in der Mitte keinen Abnehmer fand (39.), war die erste Halbzeit torlos beendet. Es war ein temporeiches und sehr intensives Spiel von beiden Mannschaften.

Nach dem Wechsel dauerte es keine drei Minuten, ehe der CFC mit einem seiner langen Bälle in den Rücken der HFC-Abwehr Erfolg hatte. Der baumlange Slavov legte per Kopf ab, Torjäger Frahn hatte sich im Zentrum gelöst und spitzelte den Ball aus Nahdistanz zum 1:0 über die Linie (48.). Der Hallesche FC brauchte danach einige Minuten, um sich zu sammeln. Zumal auch Toni Lindenhahn mit einer Blessur ausgewechselt werden musste. Als erneut Frahn mit einem Schuss von halbrechts das Tor der Rot-Weißen knapp verfehlte (67.), blies der HFC zur Schlussoffensive. Mit Vehemenz stemmte sich das Team gegen die drohende Niederlage. Fabian Baumgärtel schoss in Bedrängnis noch über das Tor (73.), doch dann war Erik Zenga nach Eckball und Nachschuss zur Stelle. Mit dem linken Fuß drückte er den Ball hellwach zum 1:1 über die Linie (79.). In der Schlussphase hatte Mathias Fetsch dann noch eine Kopfballchance (85.), ehe der CFC alles nach vorn warf und die Gäste das Remis gemeinsam mit vollem Einsatz verteidigten. Noch in der Schlussminute krönte Oliver Schnitzler mit einem parierten Schuss von Aydin aus Nahdistanz seine aufmerksame Leistung und huelt das Remis fest. Der Hallesche FC fuhr einen Punkt der Moral ein und hielt den Verfolger auf Distanz. Ein Kraftakt, der den Mannen in Rot-Weiß alles abverlangte.

CFC: Tittel – Scheffel, Endres (73. Mbende), Sumusalo (85. Aydin), Mlynikowski, Grote, Reinhardt, Hansch, Baumgart, Slavov, Frahn.

HFC: Schnitzler – Lindenhahn (57. Ludwig), Tobias Müller, Kleineheismann, Franke (25. El-Helwe), Baumgärtel, Ajani, Gjasula, Zenga, Landgraf (77. Stenzel), Fetsch.

Schiedsrichter: Daniel Siebert

Gelb: Gjasula

Zuschauer: 7719

Von: LT

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Samstag, 15. Dezember 2018

3. Liga 2018/19, 19. Spieltag

(ERDGAS Sportpark)

HFC - Karlsruhe
Tickets

Letztes Spiel

Sa., 08.12.18, 14:00 Uhr

3. Liga 2018/19, 18. Spieltag

(Eintracht Stadion)

Eintracht Braunschweig - HFC
0 : 1

Tabelle 3. Liga

Pos Mannschaft Spiele Tore Pkt
1. VfL Osnabrück 18 27:13 37
2. Karlsruher SC 18 30:19 35
3. KFC Uerdingen 05 e.V. 18 24:19 34
4. Hallescher FC 18 23:16 33
5. SpVgg Unterhaching 18 37:19 31
6. Preußen Münster 18 28:25 29
7. SV W. Wiesbaden 18 35:25 27
8. FC Hansa Rostock 18 26:27 26
9. TSV 1860 München 18 27:19 23
10. FC Würzburger Kickers 18 25:21 23
11. FSV Zwickau 18 23:21 22
12. Sportfreunde Lotte 18 18:21 22
13. 1. FC Kaiserslautern 18 21:28 22
14. FC Energie Cottbus 18 23:30 20
15. SG So. Großaspach 18 15:19 19
16. SV Meppen 1912 18 24:29 19
17. S.C. Fortuna Köln 18 17:34 19
18. FC Carl Zeiss Jena e.V. 18 24:36 17
19. VfR Aalen 18 22:29 16
20. Eintracht Braunschweig 18 19:38 10

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!