Profimannschaft
30.11.2017

EINSPRUCH GEGEN STRAFMASS

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat HFC-Spieler Marvin Ajani nach dessen Feldverweis im Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg am Mittwoch zu einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen verurteilt. Der Hallesche FC hat am Donnerstag fristgerecht Einspruch eingelegt.

Bereits am Dienstag hatte der HFC dem beantragten Strafmaß des Kontrollausschusses nicht zugestimmt und argumentiert, dass das Vergehen von Marvin Ajani als Unsportlichkeit statt als Tätlichkeit einzuordnen sei. Das Sportgericht folgte jedoch der Empfehlung des Kontrollausschusses und beließ es bei drei Spielen Sperre für Marvin Ajani.

In der Urteilsbegründung heißt es, Marvin Ajani werde wegen einer Tätlichkeit in einem leichteren Fall in Form einer ausgeführten Bewegung ohne besonders hohe Intensität und ohne Verletzungsfolgen mit der Mindeststrafe von zwei Spielen belegt, straferschwerend wurde der Platzverweis des Spielers vom November 2016 einbezogen. Auch unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Magdeburgs Philip Türpitz für seinen Ellbockencheck mit dem identischen  Strafmaß von drei Spielen belegt worden ist, kämpft der Hallesche FC um eine Milderung des Urteils gegen Marvin Ajani.

Von: LT / JS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Fr., 15.12.17, 19:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 20. Spieltag

(Benteler-Arena)

Paderborn - HFC
Tickets

Letztes Spiel

So., 10.12.17, 14:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 19. Spieltag

(Stadion Zwickau)

Zwickau - HFC
1 : 1
Infos

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!

Unser Partner: Zoo Halle