Profimannschaft
12.11.2017

AKROBAT SCHÖN

Die Szene war so überraschend, dass keiner der anwesenden HFC-Fotografen den spektakulären Fallrückzieher von Tobias Schilk zum 0:2 am Sonnabend im Pokalspiel bildlich festhielt. Die Torgefahr aus den hinteren Reihen war einer der erfreulichen Aspekte beim Halleschen FC.

Der dynamische und schlaksige Abwehrspieler mit der Rückennummer 2 zeigte beim MSV Börde ungeahnte technische Fertigkeiten und eine Beweglichkeit, die dem hoch aufgeschossenen Verteidiger wohl nur wenige zugetraut hätten. Mit dem Rücken zum Tor nahm Tobias Schilk den Ball in bester Mittelstürmerposition an, jonglierte noch zweimal und setzte dann zu einem Fallrückzieher Marke Klaus Fischer an. Unhaltbar landete der Ball im Eck, ein Treffer wie aus dem Bilderbuch.

HFC-Trainer Rico Schmitt wünscht sich schon lange mehr Torgefahr aus dem hinteren Bereich. Als Torschütze ist in der Saison 2017/18 noch nomineller Abwehrspieler des Halleschen FC in Erscheinung getreten. Und weil die Rot-Weißen beim Pokalspiel am Sonnabend ohne gelernten Stürmer antraten, waren die Verteidiger maßgeblich am letztlich ungefährdeten Achtelfinalsieg beteiligt. Stefan Kleineheismann gab die Vorlage zum 0:1 durch Martin Ludwig, Tobias Schilk markierte das 0:2 und Tobias Müller das 0:3. Übrigens nach Vorarbeit von Tobias Schilk.
Nun ist ein Spiel beim Verbandsligisten sicherlich kein Vergleich mit der 3. Liga. Und doch zeigte der Samstag, wie wichtig mutiges Offensivspiel inklusive der daraus resultierenden Überraschungsmomente durch Defensivakteure ist. Das Zeug dazu haben die HFC-Abwehrspieler. Nicht erst beim MSV Börde haben sie das nachdrücklich unter Beweis gestellt.

Von: LT / JS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Sa., 25.11.17, 14:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 17. Spieltag

(MDCC-Arena)

Magdeburg - HFC
Tickets

Letztes Spiel

Fr., 17.11.17, 19:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 16. Spieltag

(ERDGAS Sportpark)

HFC - Münster
3 : 0
Infos

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!

Unser Partner: Zoo Halle