Profimannschaft
07.10.2017

POSITIVE ASPEKTE

Im Testspiel beim Zweitligisten Dynamo Dresden war das Ergebnis mit der 0:1-Niederlage in letzter Minute absolut zweitrangig. Umso positiver stimmen gleich mehrere Aspekte und Erkenntnisse, die das HFC-Team im DDV-Stadion lieferte.

Auch weil die Saalestädter auf mehrere Stammkräfte verzichten mussten und neuerliches Verletzungsrisiko eingehen wollten, kamen andere zum Zug. Und machten ihre Sache gut. Justin Neumann war rechts offensiv viel unterwegs und erarbeitete sich mit seiner Schnelligkeit gleich mehrere Möglichkeiten. Toni Lindenhahn ist nach mehrwöchiger Pause wieder körperlich auf der Höhe und machte ordentlich Dampf. Niklas Landgraf strotzte an alter Wirkungsstätte nur so vor Spielfreude und drängt sich nach langer Verletzung als echte Alternative auf. Erstaunlich war zudem, wie sehr Klaus Gjasula eine Woche nach seinem Punktspiel-Comeback wieder das Spiel der Rot-Weißen prägt und gestaltet. Auch Mathias Fetsch war viel unterwegs, Martin Röser an vielen Offensivaktionen beteiligt und Tobias Müller sehr auffällig im Abwehrzentrum an der Seite von Stefan Kleineheismann und Max Barnofsky.

Eine Führung des HFC zur Pause wäre in diesem Testspiel absolut verdient gewesen, die Abwehrarbeit des gesamten Teams in laufaufwändigen 90 Minuten gibt Anlass zur Hoffnung. Da war das Ergebnis letztlich wirklich nicht so wichtig.

Von: LT / JS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Fr., 15.12.17, 19:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 20. Spieltag

(Benteler-Arena)

Paderborn - HFC
Tickets

Letztes Spiel

So., 10.12.17, 14:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 19. Spieltag

(Stadion Zwickau)

Zwickau - HFC
1 : 1
Infos

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!

Unser Partner: Zoo Halle