Profimannschaft
10.08.2017

KEIN „OPFERLAMM“

Tradition und Leidenschaft sind beim SV Blau-Weiß Farnstädt seit 1921 zu Hause. Und genau mit diesen beiden Tugenden will der Landesligist am Sonnabend in Querfurt dem scheinbar übermächtigen Halleschen FC gegenüber treten.

Noch befindet sich der SV Blau-Weiß Farnstädt in der Saisonvorbereitung. Erst eine Woche später geht es in der Landesliga Süd erstmals um Punkte. Die Hausherren sind am Sonnabend gegen die Profis des HFC also nicht nur hochmotiviert, sondern auch ausgeruht – aber ohne Rhythmus. Es wird ohnehin mehr auf Disziplin, Laufbereitschaft, Kampf und die nötige Portion Glück ankommen als auf Automatismen und Spielzüge. „Wir werden bestimmt nicht das Opferlamm spielen, wollen eine gute Partie abliefern“, wird Farnstädt-Trainer Lutz Trotte in der Mitteldeutschen Zeitung zitiert. Aber er weiß natürlich auch: Läuft alles normal, hat sein Team gegen den HFC keine Chance.

Die Rot-Weißen wiederum wollen und müssen ihrer Favoritenrolle gerecht werden, die Begegnung mit K.o.-Charakter seriös angehen – und in die nächste Runde einziehen. Mit welcher Besetzung dies der HFC angeht, ist noch völlig unklar. Mit Marvin Ajani, Martin Röser, Benjamin Pintol und Nick Fennell fehlten in der Woche vier Spieler der jüngsten Startelf von Osnabrück im Training. Oliver Schnitzler ist ebenfalls noch angeschlagen, zu allem Überfluss krachten am Donnerstag im Training mit Justin Neumann und Martin Ludwig zwei Youngster schmerzhaft zusammen. Trainer Rico Schmitt wird folglich improvisieren müssen, denn auch die Langzeitverletzten Klaus Gjasula, Fabian Franke, Niklas Landgraf und Vincent Stenzel fehlen weiterhin. Der Kader des Halleschen FC ist dennoch stark genug, sich in Querfurt gegen Farnstädt durchzusetzen. Es wird aber ein hartes Stück Arbeit am Sonnabend um 15 Uhr.

Von: LT / JS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Sa, 19.08.17 14:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 5. Spieltag

(ERDGAS Sportpark)

HFC - Unterhaching
Tickets

Letztes Spiel

Di, 15.08.17 18:00 Uhr

Testspiele 2017/18, Hinrunde

(Sportplatz Amsdorf)

Rom. Amsdorf - HFC
0 : 6
Infos

Unser Partner: Zoo Halle

Zum Fanshop

Zum HFC-Fanshop