Profimannschaft
20.04.2017

ROTER FADEN

Das Pokalhalbfinale des Halleschen FC gegen den 1.FC Magdeburg war ein Spiegelbild der Saison. Und symptomatisch für den HFC 2016/17. Mehr Ballbesitz, mehr Ecken, mehr Torschüsse als der Gegner – aber zu wenig Ertrag. „Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Serie“, räumte auch ein sichtlich frustrierter Cheftrainer Rico Schmitt ein.

Dabei konnte er seiner Mannschaft wie so oft in jüngerer Vergangenheit kaum Vorwürfe machen. Seine Schützlinge sind marschiert, haben sich in die Zweikämpfe gehauen, alles probiert und sich nie hängen lassen. Gejubelt hat am Ende trotzdem der Gegner. In einem K.o.-Spiel, das nicht mal einen Trostpunkt brachte für den HFC wie bei den 16 Unentschieden in der Meisterschaft.

Ärgerlich war vor allem, dass der Hallesche FC die bitteren Gegentore beim 1:3 eher selbst fabrizierte als dass der Gegner sie herausspielte. Erst führte ein unnötiges Foul zum vermeidbaren Freistoß, der Kopfball zum 0:1 war keineswegs unhaltbar. Noch grotesker dann das vorentscheidende 1:2. Vier Fehler in Serie gipfelten schließlich in einem unglücklichen Eigentor von Fabian Baumgärtel. „Das ist so bitter. Wir waren die bessere Mannschaft und gehen als Verlierer vom Platz“, resümierte dann auch Toni Lindenhahn, der derbygestählte Hallenser mit der letzten HFC-Chance der Partie.

So enttäuschend dieser rote Faden für den Augenblick auch sein mag, er kann auch hilfreich wirken. Als Lehre für die bevorstehenden Aufgaben und die nächste Saison. Die aktuelle Mannschaft des Halleschen FC ist absolut konkurrenz-, entwicklungs- und steigerungsfähig. Das hat auch das Pokalspiel mit all seinen bitteren Begleitumständen gezeigt. Ein schwacher Trost für den Augenblick. Abe ein Hoffnungsschimmer.

Von: LT / JS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Di., 19.09.17, 19:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 9. Spieltag

(Weserstadion, Platz 11)

Bremen II - HFC
Tickets

Letztes Spiel

Sa., 16.09.17, 14:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 8. Spieltag

(Südstadion)

Köln - HFC
1 : 1
Infos

Unser Partner: Zoo Halle

Zum Fanshop

Zum HFC-Fanshop