Profimannschaft
20.03.2017

VIERZIG UND ZWÖLF

Ein Punkt als Meilenstein. Mit dem Zähler vom 0:0 in Lotte knackte der Hallesche FC die Marke von 40 Punkten. Zehn Spieltage vor Schluss. Zum zwölften Mal im Saisonverlauf blieb die Mannschaft ohne Gegentor.

So früh hat der Hallesche FC in fünf Jahren Zugehörigkeit zur 3. Liga noch nie diese ominöse Schallmauer von 40 Zählern durchbrochen. Die bisher beste Ausbeute nach 28 Spieltagen datiert aus dem Spieljahr 2013/14, als 38 Punkte zu Buche standen. 2014/15 und 2015/16 waren es jeweils 37 Zähler, in der ersten Saison 2012/13 nur 34.

Mit der „4“ vorne lässt es sich arbeiten, das Polster zur Gefahrenzone unten beträgt zwölf Punkte. Acht Zähler braucht das Team von Trainer Rico Schmitt noch aus zehn verbleibenden Partien, um das selbst gesteckte Ziel zu erreichen. Unnötig zu erwähnen, dass dies angesichts der aktuellen Situation nur ein Minimalziel sein kann. Apropos zwölf: In 12 von 28 Spielen blieb die HFC-Mannschaft nunmehr ohne Gegentor, stellt mit 23 Gegentreffern die drittbeste Hintermannschaft. Auch das gab es in fünf Jahren dritte Liga noch nie. Bislang waren es nach 28 Spieltagen immer mindestens zehn Gegentore mehr (33 - 2015/16, 37 – 2014/15. 35 – 2013/14, 37 – 2012/13).

Von: LT / JS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Sa, 19.08.17 14:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 5. Spieltag

(ERDGAS Sportpark)

HFC - Unterhaching
Tickets

Letztes Spiel

Di, 15.08.17 18:00 Uhr

Testspiele 2017/18, Hinrunde

(Sportplatz Amsdorf)

Rom. Amsdorf - HFC
0 : 6
Infos

Unser Partner: Zoo Halle

Zum Fanshop

Zum HFC-Fanshop