1. Männer
14.03.2017

DENKWÜRDIGES HEIMSPIEL

Fünf Mal lag der Ball im HFC-Heimspiel gegen Aalen im Tor. Vier Mal im eigenen. Marvin Ajani erzielte den Ehrentreffer.

Über dieses Heimspiel wird noch lange zu reden sein, obwohl die Mannschaft des Halleschen FC den 14. März 2017 wohl am liebsten aus den Annalen streichen würde. 1:4 hieß es am Ende gegen den VfR Aalen in einer Partie, in der wirklich alles gegen den HFC lief.

Mit einer Änderung im Vergleich zum 1:0-Sieg in Frankfurt starteten die Rot-Weißen vor 5920 Zuschauern gegen Aalen, Sascha Pfeffer rückte in die Startelf und verkörperte die etwas offensivere Variante. Der VfR begann couragiert und bissig, nach knapp zehn Minuten übernahm allerdings der HFC mehr und mehr das Zepter. Nach gutem Spielzug über rechts und Rückpass kam Rechtsverteidiger Florian Brügmann im Aalener Strafraum mit links zum Schuss, wurde aber geblockt. Wenig später lag der Ball im Tor, Schütze Benjamin Pintol stand nach Zuspiel von Martin Röser jedoch knapp im Abseits (15.). Auf der Gegenseite wurde Fabian Bredlow im Tor erstmals geprüpft, als Morys links im Strafraum bis zur Grundlinie durchbrach und der Keeper per Fuß klärte (18.). Das Spiel nahm immer mehr Fahrt auf, Martin Röser setzte einen Schuss von der Strafraumgrenze knapp neben das VfR-Gehäuse (19.). Als Tobias Schilk dann den Ball nicht richtig kontrollieren konnte und nach unglücklichem Pressschlag Morys vor die Füße fiel, strebte der Aalener Torjäger allein auf das Hallenser Tor zu und traf zum 0:1 (22.). Vier Minuten später wurde Martin Röser mit Foulspiel im Strafraum ab Abschluss gehindert, der zwingend notwendige Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. Der HFC ließ sich nicht entmutigen, spielte weiter über die Flügel und hatte durch eine Flanke von Selim Aydemir und einen Pass in die Tiefe von Florian Brügmann auf Martin Röser durchaus gute Ansätze, das nächste Tor erzielte aber erneut Aalen. Ein Distanzschuss wurde unglücklich abgefälscht, Fabian Bredlow parierte stark und Morys reagierte am schnellsten. Er hatte bei seinem zweiten Treffer keine Mühe, den Ball aus drei Metern im Tor zu versenken (37.). Mit 0:2 ging es in die Pause, obwohl der Hallesche FC deutlich mehr Spielanteile hatte und engagiert nach vorn spielte.

Nach dem Wechsel erhöhte der HFC nochmals Druck und Schlagzahl. Mit Marvin Ajani und Hilal El-Helwe wurde es noch offensiver. In der 52. Minute wurde Martin Röser kurz vor dem Strafraum gefoult, blieb aber auf den Beinen und strauchelte erst im Strafraum. Es gab weder Freistoß noch Elfmeter. Dann bekam Benjamin Pintol nicht genug Druck hinter einen Kopfball (53.), ehe erneut das Schiedsrichtergespann entscheidend ins Spiel eingriff. Bei einem Konter des VfR stand Morys klar im Abseits, wurde aber nicht zurückgepfiffen und legte für Torschütze Welzmüller quer (53.). Ein irreguläres Tor. Knapp zehn Minuten später gab es eine ähnliche Situation, wieder diskutabel weil mindestens abseitsverdächtig. Morys war es egal, er lief allein auf das HFC-Tor zu und erzielte seinen dritten Treffer zum 0:4 (65.).

Es spricht für die Mannschaft in Rot-Weiß, dass sie sich trotz des aussichtslosen Rückstands nicht aufgab. Benjamin Pintol traf mit strammem Schuss die Latte (57.), Hilal El-Helwe schoss seinen Mitspieler Marvin Ajani an (59.), Tobias Schilk verlängerte einen Freistoß über die Querlatte (64.) und Fabian Baumgärtel traf erst den Pfosten (82.) und verzog dann knapp im Strafraum (84.). Der Ehrentreffer der nie aufsteckenden Hausherren fiel in der 89. Minute, als Marvin Ajani per Kopf auf 1:4 verkürzte. Ein Spiel, in dem so ziemlich alles gegen den HFC lief, hatte den gemessen am Verlauf unglaublichen Endstand erreicht.

HFC: Bredlow – Brügmann, Schilk, Kleineheismann, Baumgärtel, Aydemir (46. Ajani), Fennell (62. Lindenhahn), Gjasula, Röser, Pfeffer (46. El-Helwe), Pintol

VfR: Bernhardt – Menig, Preißinger, Wegkamp, Geyer, Müller, Welzmüller, Schulz, Stanese, Traut, Morys

Schiedsrichter: Steffen Brütting

Zuschauer: 5920

Gelb: Fennell - Traut  

Von: LT / JS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Sa, 29.04.17 14:00 Uhr

3. Liga 2016/17, 35. Spieltag

(ERDGAS Sportpark)

HFC - Magdeburg
Tickets

Letztes Spiel

Sa, 22.04.17 14:00 Uhr

3. Liga 2016/17, 34. Spieltag

(Stadion am Bruchweg)

Mainz II - HFC
3 : 2
Infos

Handelshof Bitterfeld

Unser Partner: Zoo Halle

Zum Fanshop

Zum HFC-Fanshop