1. Männer
12.02.2017

BANK-GEHEIMNIS

Die Startformation des Halleschen FC gegen den SSV Jahn Regensburg war durchaus überraschend mit drei teils notwendigen Änderungen im Vergleich zur Vorwoche. Die Rochade zeigt deutlich, wie wichtig eine gute Bank im Saisonverlauf ist.

Nachdem Sascha Pfeffer und Fabian Franke krankheitsbedingt passen mussten, trat der HFC die Flucht nach vorn an. Mit Hilal El-Helwe wurde Benjamin Pintol ein zweiter Stürmer an die Seite gestellt, Martin Röser verkörperte auf der linken Seite den offensiveren Part im Vergleich zum kampfstarken Toni Lindenhahn, der eine Verschnaufpause bekam.

Auch wenn der HFC gewiss nicht seine beste Saisonleistung abgeliefert hat und mancher Akteur ein Stückchen von der Normalform entfernt war, sind die Erkenntnisse für den weiteren Verlauf der Runde wichtig. Selbst ein Spiel, in dem die Mannschaft nicht ans eigene Limit kommt, verliert dieses  inzwischen sehr stabile Team eben nicht gegen richtig gute Regensburger, sondern wahrt den Nimbus der Ungeschlagenheit vor heimischer Kulisse. Als einzige Mannschaft der Liga. Mit fünf Punkten aus den ersten drei Spielen rangiert der Hallesche FC auf Rang drei der Rückrundentabelle.

Insgesamt 18 Spieler kamen im Jahr 2017 bereits zum Einsatz. Der Kader ist gewiss nicht üppig, aber qualitativ ausgeglichen und sinnvoll zusammengestellt. Ausfälle können punktuell kompensiert werden, das war am ersten Spieltag gegen Erfurt ebenso der Fall wie am Sonnabend gegen Regensburg. Dieses Bank-Geheimnis kann noch ganz wichtig werden im Verlauf der verbleibenden 16 Spiele.

Von: LT / JS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

So, 02.04.17 14:00 Uhr

3. Liga 2016/17, 30. Spieltag

(Stadion Zwickau)

Zwickau - HFC
Tickets

Letztes Spiel

Sa, 25.03.17 14:00 Uhr

3. Liga 2016/17, 29. Spieltag

(ERDGAS Sportpark)

HFC - Köln
0 : 0
Infos

Handelshof Bitterfeld

Unser Partner: Zoo Halle

Zum Fanshop

Zum HFC-Fanshop