Profimannschaft
06.06.2014

IVICA BANOVIC UNTERSCHREIBT ZWEIJAHRESVERTRAG

Ivica Banovic war in der letzten Saison 28 Mal für Zweitligist FC Energie Cottbus im Einsatz, erzielte vier Tore. Foto: CONTRAST/OLIVER BEHRENDT

Mit Verteidiger Dominic Rau (FC Erzgebirge Aue) und Sascha Pfeffer (Chemnitzer FC) hat der HFC zwei Neuzugänge für seine dritte Saison in der 3. Liga verpflichtet - der nächste ist im Anmarsch. Ivica Banovic (33) kommt von Zweitliga-Absteiger FC Energie Cottbus nach Halle. Den Medizincheck hat der Kroate bereits bestanden, Einigkeit über einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2016 wurde in allen Punkten erzielt. Der Kontrakt wird in der nächsten Woche unterschrieben.

HFC-Manager Ralph Kühne: „Unser Ziel war es, fürs zentrale Mittelfeld jemanden mit Erfahrung zu verpflichten. Denn in einigen Spielen der letzten Saison waren wir gerade dort etwas zu grün. Ivica ist ein Spieler, der gemeinsam mit Tim Kruse die Sache ordnen kann.“

Banovic (1,86 m, 77 kg) kam im Jahr 2000 vom NK Zagreb in die Bundesliga zum SV Werder Bremen, wurde unter Thomas Schaaf 2004 Deutscher Meister. Insgesamt spielte er für Bremen, den 1. FC Nürnberg und den SC Freiburg 149 Mal in Deutschlands Eliteklasse (16 Tore), dazu hat der Mittelfeldspieler die Erfahrung von 160 Zweitliga-Einsätzen für Freiburg, den MSV Duisburg und Cottbus, traf dabei 14 Mal. Seit August 2011 stand der Familienvater bei Energie unter Vertrag.

Zum TM-Spielerprofil gelangt ihr über den unten angegebenen Link.

Von: KS | JS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Sa., 25.05.19, 16:15 Uhr

FSA-Pokal 2018/19, Finale

(Friedensstadion)

Germania Halberstadt - HFC
Tickets

Letztes Spiel

Sa., 18.05.19, 13:30 Uhr

3. Liga 2018/19, 38. Spieltag

(Wildpark Karlsruhe)

Karlsruhe - HFC
2 : 3

Tabelle 3. Liga

Pos Mannschaft Spiele Tore Pkt
1. VfL Osnabrück 38 56:31 76
2. Karlsruher SC 38 64:38 71
3. SV W. Wiesbaden 38 71:47 70
4. Hallescher FC 38 47:34 66
5. FC Würzburger Kickers 38 56:45 57
6. FC Hansa Rostock 38 47:46 55
7. FSV Zwickau 38 49:47 52
8. Preußen Münster 38 48:50 52
9. 1. FC Kaiserslautern 38 49:51 51
10. SpVgg Unterhaching 38 53:46 48
11. KFC Uerdingen 05 e.V. 38 47:62 48
12. SV Meppen 1912 38 48:52 47
13. TSV 1860 München 38 48:52 47
14. FC Carl Zeiss Jena e.V. 38 48:57 46
15. SG So. Großaspach 38 38:39 45
16. FC Energie Cottbus 38 51:58 45
17. Eintracht Braunschweig 38 47:54 45
18. Sportfreunde Lotte 38 31:46 40
19. S.C. Fortuna Köln 38 38:64 39
20. VfR Aalen 38 45:62 31

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!