1. Männer
17.08.2013

0:1 – HFC verliert auch bei Aufsteiger Holstein Kiel

Toni Lindenhahn versucht, an Fabian Wetter vorbei zu ziehen. Foto: ROLAND HEBESTREIT

Samstag Nachmittag, 15.49 Uhr. Daniel Ziebig schlenzte den Ball ins verwaiste Tor. Aber keiner der 5819 Zuschauer im Holstein-Stadion zu Kiel störte sich an diesem Kunststoß. Denn zu diesem Zeitpunkt hatte Schiedsrichter René Rohde das Drittligaspiel Holstein Kiel – Hallescher FC bereits abgepfiffen. Die Gastgeber feierten einen 1:0 (1:0)-Sieg. Der HFC musste beim Aufsteiger die vierte Niederlage im vierten Saisonspiel einstecken. „Insgesamt ein verdienter Erfolg der Kieler“, schätzte Trainer Sven Köhler ein. „Ich bin enttäuscht, dass wir die Leistung der Heimspiele auswärts nicht auf den Platz bringen. Heute hat unser ordentlicher Beginn acht Minuten angehalten.“

Denn da fiel das für Halle alles andere als goldene Tor. Holstein schlug einen langen Ball auf die linke Angriffsseite. Marcel Baude war ausgespielt, Toni Lindenhahn konnte eine Flanke von Casper Johansen auch nicht verhindern. Und in der Mitte stand Marc Heider richtig. Pierre Kleinheider, für den verletzten Dominik Kisiel im Tor, war mit seinen Abwehrkollegen machtlos. Köhler: „Uns ist es auch durch einen Standard nicht gelungen, ein Erfolgserlebnis zu verschaffen.“ Auch mit Gewalt wurde es nix. Beispiel 29. Minute: Pierre Merkel zog aus 22 Metern ab, Kiels Keeper Maximilian Riedmüller wehrte zum ersten Eckball ab.

Mit dem Seiten- kam beim HFC ein Doppel-Wechsel. Andy Gogia und Philipp Zeiger ersetzten Sören Bertram und Florian Brügmann. Weil die Nordlichter ihre eigenen Chancen nicht verwerteten, blieb zumindest der Spannungsbogen bis zum Abpfiff auf Betriebstemperatur. Doch mit der zweiten und damit letzten Ecke und dem Kopfball des für die Schlussphase zum Mittelstürmer umfunktionierten Verteidigers Adli Lachheb über das „Storchennest“ war die vierte HFC-Pleite besiegelt.

Am Dienstag kommt Stürmer Timo Furuholm nach Halle, am Samstag (14.00 Uhr) mit Elversberg der nächste Aufsteiger …   

STATISTIK: Kieler SV Holstein - Hallescher FC 1:0 (1:0)

KSV (blau-weiß): Riedmüller - Herrmann, Gebers, Wahl, Wetter - Siedschlag, Danneberg, Krause, Johansen (74. Schied) - Heider (63. Sykora), Kazior (C, 88. Hartmann). Trainer: Karsten Neitzel. Ersatzbank: Jakusch - Pressel, Geurts, Breitkreuz.

HFC (weiß-schwarz): Kleinheider - Baude, Lachheb, Franke (70. Kojola), Ziebig - Brügmann (46. Zeiger), Wagefeld (C) - Lindenhahn, Schmidt, Bertram (46. Gogia) - Merkel. Trainer: Sven Köhler. Ersatzbank: Flückiger - Schick, Brandt, Müller.

Tor: 1:0 - Heider (8., Vorarbeit Johansen). Ecken: 3:2 (0:1). Chancen: 8:4 (2:2). Gelbe Karten: Siedschlag (75., Foulspiel), Sykora (90.+2., Foulspiel) - Ziebig (14., Foulspiel), Brügmann (28., Foulspiel), Lachheb (36., Foulspiel), Zeiger (61., Foulspiel). Schiedsrichter: René Rohde (Rostock). SRA: Martin Bärmann, Robert Wessel.

Zuschauer: 5.819 (darunter ca. 500 HFCer) im Holstein-Stadion in Kiel.

Äußere Bedingungen: 19 Grad und sonnig; gut bespielbarer Platz.

Statistik: JS

Die Pressekonferenz nach dem Spiel auf HFC-TV

Der Spielbericht auf HFC-TV

Von: CM | KS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Mi, 03.09.14 18:00 Uhr

Landespokal Sachsen-Anhalt 2014/15, 1. Runde

(Heinrich-Germer-Stadion)

MD-Neustadt-HFC
Anfahrt

Letztes Spiel

Sa, 30.08.14 14:00 Uhr

3. Liga, 7. Spieltag

(ERDGAS Sportpark)

HFC-Dortmund II
0 : 0
Infos

Tabelle 3. Liga

PosMannschaftSpieleTorePkt
1.Chemnitzer FC79:314
2.SG Dynamo Dresden713:913
3.Stuttgarter Kickers713:913
4.SV W. Wiesbaden711:913
5.FC Energie Cottbus78:512
6.SpVgg Unterhaching713:1111
7.DSC Arminia Bielefeld711:1111
8.SG S. Großaspach711:1010
9.MSV Duisburg79:910
10.VfL Osnabrück79:1010
11.Borussia Dortmund II710:89
12.Preußen Münster711:109
13.FC Rot-Weiß Erfurt710:99
14.Holstein Kiel77:69
15.Hallescher FC711:98
16.F.C. Hansa Rostock712:148
17.SSV Jahn Regensburg712:178
18.SC Fortuna Köln76:104
19.1. FSV Mainz 05 II710:184
20.VfB Stuttgart II78:174

Ihre Werbung hier?

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!

Unser Partner: Zoo Halle

Unser Partner: Zoo Halle

Zum Fanshop

Zum Fanshop

Gib dem HFC Dein Gesicht

 

HFC-Medien-Kanäle

Werde Teil der grossen HFC-Familie!

Zum Mukoviszidose-Förderverein Halle e.V.
Zu den EDEKA E-Centern