1. Männer
15.12.2012

Niederlage beim FC Rot-Weiß Erfurt

Dennis Mast bejubelt das 0:1 mit seinen Mannschaftskollegen. Foto: Roland Hebestreit

Die Entscheidung in der 93. Minute. Foto: Roland Hebestreit

Der Hallesche FC hat sich eine absolut unnötige 1:2 (0:0)-Niederlage beim FC Rot-Weiß Erfurt unter den Gabentisch gelegt. Besonders bitter: Das entscheidende Tor durch Aykut Öztürk fiel in der dritten Minute der Nschspielzeit.

Vor 4984 Zuschauern im Steigerwald-Stadion begann das Drittliga-Kellerduell als Spiel zweier Mannschaften, die sichtbar viel Respekt voreinander hatten. So dauerte es eine knappe halbe Stunde bis zur ersten Torchance - für die Gäste. Pierre Becken köpfte den Ball aus vier Metern frei stehend nur ans Außennetz (27.). Erfurt sorgte nach einer Eckball-Serie ab Minute 34 für Torgefahr. Erst musste Darko Horvat mit Reflex klären, als Kopilas einen Möhwald-Schuss abfälschte. Dann rettete Anton Müller gegen Drexler auf der eigenen Torlinie.

Nach dem Wechsel deutete sich lange ein torloses Unentschieden an, auch nach der Einwechslung von Björn Ziegenbein, der den am rechten Knöchel verletzten Toni Lindenhahn ersetzte. Ein Freistoß von Erfurts Kapitän Nils Pfingsten-Reddig aufs Tornetz (72.) leitete aber dann eine sehr ereignisreiche und hektische Schlussphase ein. 74. Minute: Mit seiner ersten Ballberührung besorgte Michael Preuß per Drehschuss die überraschende Halle-Führung. Doch Erfurt, spielerisch limitiert, hielt mit Einsatz und langen Bällen dagegen. Pfingsten-Reddig schlug das Leder einfach mal Richtung HFC-Strafraum. Drexler fiel nach einem Duell des bereits verwarnten Sören Eismann im HFC-Strafraum - Schiri Markus Schmidt pfiff zu Recht Elfmeter und stellte Eismann vom Platz. Käpt'n Pfingsten verwandelte eiskalt zum 1:1-Ausgleich. Mit diesem Unentschieden hätten wohl beide Seiten leben können. Erfurt jedoch setzte alles auf die Sieg-Karte. Pierre Becken verursachte unnötig einen Eckball, Einwechsler Öztürk knallte den Ball aus Nahdistanz unter die Latte. Durch diese Pleite rutscht der HFC auf Platz 16 ab, Erfurt ist als 15. einen Punkt besser.

Statistik

RWE (weiß-rot): Sponsel - Ofosu-Ayeh, Kopilas, Möckel, Ströhl (75. Öztürk) - Engelhardt, Oumari - Moehwald, Pfingsten-Reddig (C), Drexler - Tunjic. Trainer: Alois Schwartz. Ersatzbank:
Klewin - Nietfeld, Robrecht, Czichos, Göbel, Baumgarten

HFC (grün-weiß): Horvat - Eismann, Becken, Ruprecht, Benes - Hartmann (C), Zeiger - Lindenhahn (60. Ziegenbein), A. Müller (81. Kanitz), Mast - Pichinot (71. Preuß). Trainer: Sven Köhler. Ersatzbank: Rittenauer - Shala, Hauk, Teixeira Rebelo.

Tore: 0:1 - Preuß (74., Vorarbeit A. Müller), 1:1 - Pfingsten-Reddig (80., FE, Vorarbeit Drexler), 2:1 - Öztürk (90.). Ecken: 10:4 (3:2). Chancen: 8:5 (3:2). Gelbe Karten: Ströhl (50., Foulspiel), Drexler (54., Foulspiel), Öztürk (78., Reklamieren) - A. Müller (45., Foulspiel). Rote Karte: Eismann (80., Notbremse). Schiedsrichter: Markus Schmidt (Stuttgart). SRA: Dr. Michael Völk, Tobias Endriß.

Zuschauer: 4.984 (darunter ca. 800 HFCer) im Steigerwaldstadion in Erfurt.

Äußere Bedingungen: 6 Grad und bewölkt; tiefer, aber trotzdem gut bespielbarer Platz.

Anmerkungen: Beim HFC fehlten Patrick Mouaya (Schienbeinbruch), Erich Sautner (Fußprellung) und Maik Wagefeld (nach Sprunggelenk-OP).

Trainerstimmen

Trainerstimmen
Sven Köhler (HFC): "Nach dem 1:1 und numerischer Unterzahl war es schwer, Erfurt vom eigenen Tor wegzuhalten. Diesen letzten langen Ball hätten wir locker dem Torwart überlassen können. Dass Erfurt einen Eckball verwandeln kann, wussten wir ja - es war eine ganz bittere Niederlage."

Alois Schwartz (Erfurt): "Wir haben eindrucksvoll bewiesen, dass wir nach einem Rückstand nicht mehr den Kopf in den Sand stecken. Die Mannschaft ist zurückgekommen, das spricht für sie."

Die Ergebnisse des Tages

Preußen Münster4 : 1
SV Babelsberg 03
Chemnitzer FC5 : 0
SpVgg Unterhaching
SV Darmstadt 981 : 1
Stuttgarter Kickers
FC Hansa Rostock0 : 0
FC Rot-Weiß Erfurt
SV W. Wiesbaden2 : 4
Karlsruher SC
1. FC Heidenheim0 : 0
Kickers Offenbach
VfB Stuttgart II0 : 1
Borussia Dortmund II
VfL Osnabrück4 : 0
Alemannia Aachen
SV W. Burghausen1 : 0
Arminia Bielefeld
Hallescher FC2 : 1
1. FC Saarbrücken
Von: CM | JS | KS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Mi, 03.09.14 18:00 Uhr

Landespokal Sachsen-Anhalt 2014/15, 1. Runde

(Heinrich-Germer-Stadion)

MD-Neustadt-HFC
Anfahrt

Letztes Spiel

Sa, 30.08.14 14:00 Uhr

3. Liga, 7. Spieltag

(ERDGAS Sportpark)

HFC-Dortmund II
0 : 0
Infos

Tabelle 3. Liga

PosMannschaftSpieleTorePkt
1.Chemnitzer FC79:314
2.SG Dynamo Dresden713:913
3.Stuttgarter Kickers713:913
4.SV W. Wiesbaden711:913
5.FC Energie Cottbus78:512
6.SpVgg Unterhaching713:1111
7.DSC Arminia Bielefeld711:1111
8.SG S. Großaspach711:1010
9.MSV Duisburg79:910
10.VfL Osnabrück79:1010
11.Borussia Dortmund II710:89
12.Preußen Münster711:109
13.FC Rot-Weiß Erfurt710:99
14.Holstein Kiel77:69
15.Hallescher FC711:98
16.F.C. Hansa Rostock712:148
17.SSV Jahn Regensburg712:178
18.SC Fortuna Köln76:104
19.1. FSV Mainz 05 II710:184
20.VfB Stuttgart II78:174

Ihre Werbung hier?

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!

Unser Partner: Zoo Halle

Unser Partner: Zoo Halle

Zum Fanshop

Zum Fanshop

Gib dem HFC Dein Gesicht

 

HFC-Medien-Kanäle

Werde Teil der grossen HFC-Familie!

Zum Mukoviszidose-Förderverein Halle e.V.
Informationen zur Onlinevermarktung auf der HFC-Website