Rund um die 1. Bundesliga:

In der 1. Bundesliga kamen bis zur Winterpause 2009/10 insgesamt 16 ehemalige Spieler des Halleschen FC bzw. seines Vorläufers HFC Chemie zum Einsatz. Rekordhalter ist dabei der Ex-Bayern-Spieler Norbert Nachtweih. Er kam, von 1977 bis 1982 und wieder von 1991 bis 1992 bei Eintracht Frankfurt (123 Einsätze/26 Tore) sowie von 1982 bis 1989 beim FC Bayern München (202 Einsätze/20 Tore), insgesamt auf 325 Spiele und 46 Tore in der 1. Bundesliga. Ihm folgt mit nur einem Spiel weniger Dariusz Wosz. Die "Zaubermaus" spielte von 1991 bis 1998 beim VfL Bochum, von 1998 bis 2001 bei Hertha BSC und von 2001 bis 2007 wieder beim VfL Bochum und brachte es auf insgesamt 324 Spiele und 39 Tore. Norbert und Dariusz werden mit dieser Quote sicherlich über eine sehr lange Zeit die HFC-internen BL-Spitzenreiter bleiben.

Interessant war auch die Entwicklung von Jürgen Pahl, der von 1978 bis 1987 ausschließlich bei Eintracht Frankfurt in der 1. Bundesliga zwischen den Pfosten stand. Er kam auf 152 Einsätze und stand zudem gemeinsam mit Norbert Nachtweih beim bisher größten Erfolg der Hessen, dem UEFA-Pokalsieg (1980) gegen Borussia Mönchengladbach (1:0 und 2:3), im Frankfurter Team. In dieser Mannschaft waren auch so bekannte Fußballgrößen wie Bruno Pezzey, Charly Körbel, Horst Ehrmanntraut und Werner Lorant. Auf der Seite der Borussen standen in diesem Deutschlandfinale u. a. Lothar Matthäus, Winni Schäfer und Ewald Lienen.

Große Europacup-Meriten schrieb auch René Tretschok beim Champions-League-Sieger Borussia Dortmund, wo er mit seinem Treffer in Manchester 1997 den Borussen den Weg ins Finale ebnete. Ein geradezu magisches Dreieck des HFC gab es mit Steffen Karl, René Tretschok und Dariusz Wosz für kurze Zeit bei Hertha BSC. Steffen Karl war dann lange verletzt und wechselte zum Zweitligisten FC St. Pauli nach Hamburg. Mit Timo Lange (F.C. Hansa Rostock), Silvio Meißner (Arminia Bielefeld und VfB Stuttgart) und Marco Gebhardt (Eintracht Frankfurt und Energie Cottbus) kamen weitere ehemalige HFCer zu nennenswerten Einsätzen im deutschen Fußballoberhaus. In jüngerer Vergangenheit sind noch Christian Tiffert (VfB Stuttgart und MSV Duisburg) sowie Danny Fuchs (VfL Bochum) zu erwähnen, aktuell kickt Christopher Schorch (nach seinen Stationen bei Hertha BSC und Real Madrid) in der Abwehr des 1. FC Köln.

Ehemalige HFC-Spieler in der 1. Bundesliga bis zum Ende der Saison 2009/10