Hallotri
14.05.2018

ANSTÄNDIGER ABSCHIEDSGRUSS

Den letzten Akkord 2017/18 gestaltete die Mannschaft des Halleschen erfolgreich. Mit einem Heimsieg gegen Zwickau. Dass die Fankurve während der 90 Minuten zwar ordentlich Stimmung machte, nach Abpfiff einer langen Saison aber nicht gerade frenetisch Abschied nahm vom Team: geschenkt und irgendwie verständlich. Umso wichtiger wäre eine würdige Kulisse beim allerletzten Auftritt von 16 HFC-Spielern plus Trainerteam. Am Dienstag gegen den VfB Stuttgart.

Zum wiederholten Mal in dieser Saison war der Gästeblock am vergangenen Sonnabend Hingucker nach Spielende. Die FSV-Anhänger feierten minutenlang ihre Mannschaft. Nicht etwa für einen siegreichen Auswärtsauftritt, an den war nie zu denken während der vom HFC dominierten Partie. Sondern – vermutlich – für den Klassenerhalt. Der bereits lange feststand. Ähnlich kurios war bereits der Auftritt der Erfurter Fans in Halle. Nach einer 0:3-Pleite der RWE-Mannschaft. Als Absteiger feststehend ließen sie ihr Team wenige Tage nach Bekanntwerden der Insolvenz hochleben, als sei gerade der Titel eingefahren worden.

Die Stimmungslage im Fanlager des HFC ist im Frühjahr 2018 weniger euphorisch. Die Gründe sind bekannt und viel diskutiert. Insofern ist es an der Zeit, dass die Saison Geschichte ist. Und ein Neustart bevorsteht. Trotz einiger Enttäuschungen und (höherer) Erwartungen sollten wir den Abschied nehmenden Spielern am Dienstag um 19 Uhr jedoch die Ehre erweisen. Sie haben es sich verdient, die Knochen hingehalten für den HFC, für uns.

Viele von ihnen mussten höllische Schmerzen ertragen, Operationen überstehen, sich in der Reha quälen. Weil sie sich für unsere Farben aufgeopfert haben. Klaus Gjasula war nach Operation lange verletzt, Benjamin Pintol bis heute, Petar Sliskovic kam unters Messer, Tobias Müller auch, Fabian Franke sowieso, Vincent Stenzel mehrfach. Nick Fennell pausierte lange, Martin Röser vier Monate nach Schulter-Operation, Max Barnofsky nahm das Knie aus dem Rennen. Sie fielen nicht die Treppe runter beim Kohlenholen, sondern verletzten sich in Ausübung ihrer Tätigkeit auf dem Rasen.

Enttäuschung hin oder her. Die scheidenden Spieler verdienen es allemal, dass wir sie würdig verabschieden. Sie haben unser Trikot getragen, für uns die Liga gehalten und unseren Respekt. Lasst uns ihn zum Ausdruck bringen mit einem anständigen Abschiedsgruß. Am Dienstag um 19 Uhr gegen den VfB Stuttgart.

Euer Hallotri

Von: Hal

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Maskottchen

Hallotri

T (0345) 279 555-21
F (0345) 279 555-33
E-Mail

Facebook

Komm´ auf meine biber- tastische Facebook-Seite!

Unser Biber bei Facebook

Fanclub

Komm´ in meinen biber- tastischen Hallotri-Fanclub!

Das ist für Dich natürlich völlig kostenfrei!


Es erwarten Dich ein Be-grüßungsgeschenk und natürlich viele weitere tolle Überraschungen...

Zum Anmeldeformular

Hallotri-Fanclub

HFC-Fussballschule

HFC-Fußballschule

Deine kostenfreie HFC-App!

Zu den HFC-Apps