Faninformation
05.11.2018

UNERWARTETER ANDRANG

Die Mannschaft des Halleschen FC freute sich am Sonntag gemeinsam mit den Fans nicht nur über den Heimsieg gegen Meppen, sondern auch über die Kulisse. 6379 Zuschauer waren gekommen. Das war deutlich mehr als der Vorverkauf erahnen ließ – und führte prompt zu großem Andrang an den Kassen.

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr hieß die Paarung des 14. Spieltags 2017/18 wie auch am Sonntag Hallescher FC gegen SV Meppen. 5533 Besucher waren damals in den ERDGAS Sportpark gepilgert. Auf ungefähr diese Zuschauerzahl deutete auch der Vorverkauf von knapp 4500 Tickets hin. Am Spieltag jedoch gab es unerwartet viele Kurzentschlossene, die sich auf den Weg zum Stadion machten. Wegen der gewöhnungsbedürftigen Anstoßzeit 13 Uhr wohl so mancher auf den letzten Drücker. 1923 Karten wurden dann am Spieltag abgesetzt – so viele wie seit mehreren Jahren nicht mehr. Letztlich waren 6379 Fußballfans zugegen und somit fast 1000 Leute mehr als bei der identischen Konstellation ein Jahr zuvor.

Die erfreuliche Resonanz führte jedoch zu ärgerlichen Begleiterscheinungen – nämlich lange Schlangen und Wartezeiten. Erst etwa 20 Minuten nach Anpfiff waren alle Zuschauer im weiten Rund, so mancher hatte das Führungstor des Halleschen FC und die starke Startphase der Hausherren verpasst.

Der HFC bittet für die Verspätung beim Einlass um Verständnis, eine derartige Zahl an Tageskartenkäufern kurz vor Anpfiff gab es sehr lange nicht und war somit nicht annähernd zu erwarten. Um unnötige Wartezeiten zu umgehen bietet der Hallesche FC seit geraumer Zeit Mobiletickets an, die bequem per Handy erworben werden können und dadurch ein Anstehen an den Kassen entfällt.

Von: LT

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden