Faninformation
11.04.2018

GOITZSCHE FRONT HEIZT EIN

Der Song trifft den Nerv des Halleschen FC, das dazugehörige Video verursacht durchaus „Putenpelle“. Die Goitzsche Front aus Bitterfeld stellte am Tag des Benefizspiels ihre Kreation vor und wird am Abend im Stadion auftreten.

Die vier Musiker hatten noch am Dienstagabend in der Olympiahalle in München vor 10.000 Besuchern gerockt, tags darauf saßen sie einträchtig im Podium der eigens einberufenen Pressekonferenz und erklärten, wie der Kontakt zum Halleschen FC zustande kam. Maßgeblichen Anteil daran hatte Stadionsprecher Markus Hein, der natürlich ebenso gekommen war wie Toni Lindenhahn als Vertreter des HFC-Teams. Die Identifikationsfigur steht auch im Mittelpunkt des neuen Videos. Mit seinem „Hammer“ zum 4:3 gegen Rostock, als Trikotspendierer und als Backgroundsänger beim Einsingen des umgeschriebenen Liedes der Goitzsche Front.

Bevor es für die Deutschrocker weiter geht zum nächsten Auftritt nach Oberhausen sind sie beim Benefizspiel am Start und präsentieren ihren Song in der Halbzeitpause. Eine Uraufführung sozusagen. Nach dem Spiel steht das Quartett am Marathontor auch für Autogramme und Selfis zur Verfügung. Die CD mit drei Songs der Goitzsche Front haben sie dem Halleschen FC zur Verfügung gestellt und kostet 6,95 Euro. Verkaufsstart ist heute Abend im Rahmen des Benefizspiels am Stand des Wosz Fanshops. Die Einnahmen gehen komplett an den HFC. Allein dafür gebührt der Goitzsche Front ein großer Dank. Natürlich aber auch dafür, dass sie die Strapazen des Umweges über die Heimat in Kauf genommen haben, um zwischen zwei Konzerten im ERDGAS Sportpark aufzutreten und das Rahmenprogramm um einen weiteren „act“ zu bereichern.

Von: LT

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden