Faninformation
28.03.2018

HFC VERPFLICHTET TRAINER UND SPORTDIREKTOR

Der Hallesche FC hat in Vorbereitung der Saison 2018/19 personelle Weichen gestellt und die sportliche Leitung neu strukturiert. Demnach wird Ralf Heskamp künftig als Sportdirektor beim Halleschen FC fungieren und umgehend die Kaderplanung in Angriff nehmen. Zudem verständigte sich der HFC-Vorstand auf Fußballlehrer Torsten Ziegner als neuen Trainer. Der 40-Jährige steht aktuell beim Liga-Konkurrenten FSV Zwickau unter Vertrag und wird seine Tätigkeit an der Saale demnach erst nach Beendigung der laufenden Spielzeit aufnehmen.

„Innerhalb der Gremien bestand Einigkeit darin, bei der sportlichen Führung neue Impulse setzen zu wollen. Wir haben deshalb Rico Schmitt darüber informiert, dass wir nach Ablauf seines Vertrages beim HFC andere Wege gehen werden. Ihm gebührt unser Dank für zwei Jahre verantwortlicher Trainertätigkeit, die nicht zuletzt durch immense Verletzungsprobleme gekennzeichnet waren. Mit dem Landespokalsieg 2016 und dem mutmaßlich dritten Klassenerhalt in Folge hinterlässt Rico Schmitt deutliche Spuren beim HFC. Als Vereinsführung drücken wir ihm für die restlichen Spiele an der Seitenlinie die Daumen und werden Rico Schmitt erst nach dem Abpfiff der Spielzeit 2017/18 gebührend verabschieden“, erklärt HFC-Präsident Dr. Michael Schädlich.
Mit Nachfolger Torsten Ziegner wurde die Zusammenarbeit ab 2018/19 für zunächst zwei Jahre besiegelt. „Torsten Ziegner kennt die 3. Liga, hat dem FSV Zwickau seinen Stempel aufgedrückt und soll mit seiner begeisternden Art künftig in Halle für Aufbruchstimmung sorgen“, blickt Vorstandsmitglied Jens Rauschenbach voraus.

Dem Coach zur Seite steht mit Ralf Heskamp auf dem zuletzt verwaisten Posten des Sportdirektors ein Fachmann mit Netzwerk, Organisationstalent und Gespür für Talente. Der 52-jährige Ex-Profi löste für das am 1. April 2018 beginnende Engagement beim Halleschen FC seinen Vertrag als Scout beim FC Bayern München auf, zuvor war Ralf Heskamp als sportlicher Leiter bei Holstein Kiel und als Geschäftsführer des VfL Osnabrück tätig. „Ich bedanke mich beim FC Bayern dafür, meinem Wunsch auf Entbindung von den Aufgaben mit sofortiger Wirkung entsprochen zu haben. In den vergangenen Jahren habe ich einiges an Wissen angehäuft, das ich beim HFC künftig nicht nur weitergeben sondern in Entscheidungen umwandeln und gestalten kann. Ich empfinde es als eine Ehre, in solch verantwortungsvoller Position arbeiten zu dürfen und danke Vorstand und Verwaltungsrat des Halleschen FC für das Vertrauen“, so Ralf Heskamp.

Torsten Ziegner hat als Trainer und Mensch nach einer Weiterentwicklung gesucht – und diese mit dem Halleschen FC gefunden. "Ich hatte zwei hervorragende Gespräche mit den Verantwortlichen des Vereins und auch dem neuen Sportdirektor Ralf Heskamp, nach denen mir die Entscheidung leicht gefallen ist", äußerte sich der Fußballlehrer, um sogleich zu betonen: "Meine volle Konzentration gilt weiterhin ausschließlich dem FSV Zwickau, mit dem ich bis zum Saisonende die gesteckten Ziele erreichen will und werde. Später werde ich mich mit meinen neuen Aufgaben beschäftigen.“ Bis dahin treibt Sportdirektor Ralf Heskamp die Saisonplanung 2018/19 voran und verliert dabei keine Zeit.

Von: LT / HFC

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden